Interview: Burning Witches

By Leopold S.
 
Das Hexenzeug bleibt!



Mit źDance With The Devil╗ erscheint der dritte Longplayer der Eidgenössinnen - inklusive den zwei Niederländerinnen - Burning Witches, welche wiederum einen mächtigen Zacken an Power zulegen durften und konnten, was mich positiv überrascht hat. Auch das Songwriting hat mächtig zulegen können, doch anstatt noch länger darüber zu philosophieren, fragen wir besser Gitarristin Romana Kalkuhl gleich selber, was sich denn zum Release von źDancing With The Devil╗ so alles zugetragen hat.

MF: Hallo Romana. Erstmal Gratulation zum neuen Album, welches eindeutig musikalisch wie auch produktionstechnisch einen mächtigen Zacken zu den Vorgängeralben zulegen konnte. Wie ist es dazu gekommen? Habt ihr mit neuen Leuten zusammen gearbeitet?

Romana: Hi Leopold, zuerst mal danke dir für das Interview! Es ist so, dass sich eigentlich nicht viel verändert hat! Klar, wir haben eine neue Sängerin, aber sonst ist alles so wie es immer war. Ich denke, durch dass wir mehr auch mit dem ganzen Team und wie Produzenten zusammen gewachsen sind, und uns auch besser kennen, wissen alle langsam, was Burning Witches ausmacht und wie Burning Witches zu klingen vermögen. Aber es ist auch klar, dass wir weiter machen und uns auch bewusst wie auch unbewusst verändern, somit entwickeln wir uns ja auch und lernen immer mehr dazu. Was die einzelnen Songmomente anbelangt, das ist immer Stimmungssache, aber im Grossen und Ganzen hat die Band viel erlebt und erlebt dies immer noch. Somit nimmt das alles Einfluss auf das Songcomposing. Wir machen einfach das, was wir lieben.

MF: Auch musikalisch in Sachen Virtuosität und Power habt ihr mit źDancing With The Devil╗ nochmals kräftig zugelegt. Wie verlief der Songwriting-Prozess diesmal zum neuen Album ab?

Romana: Der Composing-Prozess verläuft so wie seit dem ersten Album. Ich kreiere die Gitarrenriffs und spiele sie dann zusammen mit Lala und Jay im Bandraum. Dann nehmen wir die Ideen auf dem Handy auf, die dann an Laura gehen. Laura schreibt die Texte dazu und nimmt ihre Beispiele vom Gesang dazu auf und schickt die Ideen dann zurück! Sobald die Struktur vom Song steht, bekommt das Sonia auch und legt provisorische Soli drauf, die wir aber am Schluss nochmals checken und anpassen. Wenn alles mehr oder weniger passt, gehen wir zu V.O ins Studio (Little Creek-Studio) und nehmen dort die Songs richtig auf, wo dann Schmier und Damir auch mit dabei sind, um zu helfen mit Songstrukturen, Gesangslinien, Songabläufen und allgemeinen Melodien.

MF: Es ist mir auch aufgefallen, dass ihr an Power zugelegt habt, will sagen, dass ihr euch mehr dem schnelleren Power Metal und / oder gar Speed Metal Bereich zugewendet habt. Man merkt, wie die Band sich mehr und mehr zusammenschweisst. Ist dies ein Prozess des steten Tourens, des steten Zusammenspielens?

Romana: Ouu..., kann sein, ist schwer zu sagen! Aber ja klar, wir sind zusammengewachsen und machen auch viel zusammen, und logo, das schweisst zusammen und stärkt uns. Was die Power anbelangt, ich denke wir spielen einfach besser im Studio, und das erzeugt auch mehr Druck. Die schnelleren Songs sind eher Zufall. Sie entstehen nicht im Stil von "Ohh, ich mache jetzt 'nen schnellen und jetzt 'nen langsamen Song". Nein, wir machen einfach und sind voller Inspiration zum Komponieren.

MF: Welche musikalischen Einflüsse haben euch beim Songwriting zu źDance With The Devil╗ begleitet, denn man kann den Unterschied zu den Vorgängeralben deutlich erkennen, dass es einen sehr positiven Ruck durch die ganze Band gegeben hat.

Romana: Inzwischen haben wir viele Fans weltweit. Die geben uns den Ansporn und die zusätzliche Kraft, welche die Band benötigt, um weiter zu machen. Somit sind Fans ein wichtiges Kriterium, und wir wollen Vollgas geben, Alben machen, komponieren und so weiter. Zusätzlich haben wir das beste Team, das wir uns vorstellen können.

MF: Wie fühlt sich das für euch an, bei einem grossen und berühmten Label wie Nuclear Blast Records unter Vertrag zu stehen? Was hat sich für Euch da verändert? Klar, der Druck auf die kommenden Scheiben steigt und steigt, doch ich denke, dass sich in Sachen Promotion einiges für euch getan hat. Erzähle doch bitte mal einfach drauflos...

Romana: Die Zusammenarbeit ist bisher sehr gut und wir machen unser Ding wie NB (Nuclear Blast) ihr Ding machen und zusammen, klar, geben wir alles in Sachen Promotion. Den Druck gibts zum Glück nicht, nur gute Musik und Spass, hehehehe. Wir werden auch nicht gedrängt, um ein neues Album zu machen oder so. Wir machen, reichen Vorschläge ein und bis jetzt hat es ja super geklappt. Ich denke, alle sind bisher sehr zufrieden. Ich hätte mir mit den Verkäufen zwar gern 'nen 69er Ford Mustang eher gekauft, aber der kann ja noch ein bisschen warten, hehehe... (lacht)

MF: ...ohh, ein '69er Mustang, Big Block V8..., wäre was für ein nächstes Video mit Burning Witches, oder? Nun, werden noch weitere Videos zum neuen Album abgedreht? Ist gar eine Single, beziehungsweise EP geplant? Ein weiteres Live-Album eventuell? Ihr habt ja einen vollen Live-Terminkalender, respektive hattet einen vollen Terminkalender, bis sich das Corona Virus aus der Flasche - nein, nicht der Bölkflasche - sondern aus anderen unbenannten und nicht genannten Flaschen ausbreitete, ähnlich wie die Pest oder die Spanische Grippe seinerzeit. Anyway, wie fühlt sich das Tourleben rückblickend für euch an? Welche waren eure stärksten Momente auf der Bühne, welcher Gig, welches Open-Air hat euch am meisten gefallen und imponiert? Sind auch auf anderen Kontinenten, als der europäischen Heimat, allenfalls Live-Auftritte geplant?

Romana: Mit der neuen Situation haben wir natürlich nicht gerechnet. Alles ist abgesagt oder verschoben. Dank unseren treuen Fans, die es gibt, läuft die Scheibe jedoch sehr gut und die Fans bestellen und pushen die Band weiter nach vorne. Somit hier auch ein grosser Dank an alle, welche unsere Alben kaufen und diese mit uns geniessen!! Was allgemein EP's, Live-Alben und so weiter anbelangt, gibt es im Moment einige Ideen, aber noch nichts Spruchreifes. Wir sind immer noch mit der Promo vom neuen Album beschäftigt. Wir haben einige Freaks in unserem Burning Witches-Camp, und somit gibts immer Ideen für die Extras et cetera. Auf Weihnachten hin gibts sicher wieder was, aber zuerst müssen wir mal die Corona-Sache gut überstehen.

MF: Gibt es noch eine Release-Party in der Schweiz oder lässt ihr es diesmal aus? Oder gibts da allenfalls eine andere Kombination?

Romana: Die Release-Show war am Release-Tag in Frankreich, und die Show war ausverkauft! Es war meeega!! Im Club drinnen hat es fast von der Decke getropft, so heiss war es dort. Zuhause gibts dieses Mal keine Release-Show. Eventuell werden wir ab jetzt die Release-Shows immer in verschiedenen Ländern abhalten. Wir müssen noch schauen von wegen was und wie...

MF: Beim Cover-Artwork wurde die begonnene Illustration von euch als Bandmitgliederinnen weiterverfolgt. Steckt da allenfalls ein Konzept dahinter, und gibts gar noch weitere, positive Überraschungen für die Fans?

Romana: Ist 'ne coole Idee, nein bis jetzt nicht. Es geht vor allem um Comics oder den Comic-Style, und ich denke wir sind ein Teil des Concepts auf den Covern, und das wird auch so bleiben.

MF: Hat sich textlich (inhaltlich) etwas geändert, seit Laura Guldemond den Leadgesang übernommen hat? Welche Einflüsse spürt und hört man auf źDance With The Devil╗ von ihr?

Romana: Auch hier hat sich nicht viel verändert, da der Stil und das Thema von Burning Witches von Anfang an kommuniziert wurden. Klar gibts mal völlig andere Themen als sonst, aber vor allem gehts halt um das Heute und Jetzt. Aber auch Geschichten und auch das Hexendingzeugs (lacht)...

MF: Auch bei der Gitarrenfraktion hat sich ja mit Sonia Nusselder etwas getan. Klar, sie stiess schon früher zur Band, doch hört und spürt man das filigrane Spiel mehr denn je aus dem Album heraus. Auch dein Spiel hört man deutlicher denn je heraus. Es hört und fühlt sich an, dass ihr euch beide sehr gut versteht und eine wahre Macht an den Sechssaitern rüber bringt. Wie denkst du, hat sich dies so zwischenzeitlich ergeben? Klar, es ist ein Zusammenwachsen, denke jedoch, dass sich in der Lead- und Rhythmusfunktion einiges Positives getan hat, auch mit Jeanine am Tieftöner, wie auch bei Lala an den Drums. Da hat sich bei beiden ebenfalls der melodiöse powermetallische Speed Metal durchgesetzt, was euch sehr gut zu stehen kommt. Allgemein, da ging wahrlich ein positiver Ruck durch die Band. Erzähl mal, bitte.

Romana: Klar wir wachsen zusammen, und das ist das Wichtigste. Lala, Jay und ich proben jede Woche mehrmals, und die Holländerinnen kommen auch manchmal dazu, vor allem vor den Shows. Jedoch ist es nicht möglich, sich wöchentlich zu treffen. Trotzdem probieren wir das Beste daraus zu machen. Wir geben den Ton auch an und schauen, dass die ganze Maschinerie läuft, und somit werden wir auch besser und thighter. Zudem haben wir das Glück auf unserer Seite, dass Laura im Studio eine Perfektionistin ist und nur das Beste aus sich heraus holen will. Somit spielt das der Band in die Karten.

MF: Der Frühling, Sommer und Herbst kommt, da stehen viele Shows an, die nun teilweise verschoben worden sind. Absagen sind bekanntlich eher weniger als erwartet eingetroffen, was auch fair und gut ist. Was ist bei euch geplant?

Romana: Die Frage hat sich ja leider coronisiert (beinahe) erübrigt! Im Moment wissen wir noch gar nix, wie es in Sachen Gigs weiter laufen wird. Wir werden dies jedoch schnellstmöglichst kommunizieren und nachholen...

MF: Was wünscht ihr euch nun für die Zukunft, nach dem sehr erfolgreichen Album źDance With The Devil╗, denn dieses ist wahrlich ein Masterpiece in eurer Diskographie geworden. Es ist ein wegweisendes Album für euch, denn hiermit habt ihr den Tarif klar durchgegeben. Wie sind die ersten Reaktionen auf das neue Album ausgefallen? Was erhofft ihr euch vom neuen Album und den anstehenden Touren?

Romana: Die Reaktionen sind sehr sehr gut sogar, wir sind sehr froh und geniessen es jetzt im Moment, da wir ja auch eben Zeit haben und geniessen können. Die Tour wird oder sollte ab Herbst anlaufen, und klar, danach schauen wir weiter. Aber für mich ist es und war immer ganz klar, Burning Witches machen Musik und werden immer Musik machen sowie weitere Alben veröffentichen. Die Erwartungen wurden zu unserem Erstaunen fast alle übertroffen, und das ist sehr toll!!

MF: So, jetzt darfst und kannst Du noch sagen, was du sagen möchtest, einfach das, was dich gerade so bewegt und du loswerden möchtest, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne.

Romana: Ford Mustang Jahrgang '69 (lacht laut)..., nein, Witz!! Danke an all unseren treuen Fans, die uns auch teilweise schon von Anfang an unterstützen und immer an uns geglaubt haben! Das schätzen wir sehr! All die Leute, die von Anfang an auf unserer Seite standen und uns stets geholfen haben und weiterhin helfen. (Familie, Freunde, Manager, etc.) - Ohne all diese Leute würde es nicht so laufen, somit ein grosses Dankeschön. Ready to fight! ;-)

Danke nochmals für das ausführliche Interview, Romana. Wie gesagt, die Vorarbeit für das neue Album habt ihr hiermit geleistet, jetzt liegt es noch an den Fans all over the world, euch fleissig an Konzerten zu besuchen. Ein überzeugendes Album einer sehr tighten und starken Band. źDance With The Devil╗..., well..., die Burning Witches tänzeln dem Teufel wohl mit Leichtigkeit auf der Nase herum, denn zu diesem Album bleibt Onkel Luzifer eh' die Spucke wech...