Sonntag, 26. Juni 2022

Metal Factory since 1999

Thrash Metal

XENOS – The Dawn Of Ares

Mittwoch, 14. Juli 2021
Thrash Metal

Die drei Sizilianer Ignazio Nicastro (Vocals/Bass), Guiseppe Taormina (Gitarre) und Danilo Ficichia (Drums) von Xenos haben nach «Filthgrinder» (2020) nunmehr ihre zweite Scheibe «Dawn Of Ares» auf den Headbanger Markt geworfen.

DESTRUCTION wollen mit «Live Attack» ihre unaufhaltsame Thrash Metal-Power zu dir nach Hause bringen.

Seit ihrem Debüt «Hangok» (1994) liefert der Vierer um Sänger/Gitarrist Zoltán „Zoli“ Farkas ihren Anhängern regelmässig viel Power.

"The Black Album" ist eine der kommerziell erfolgreichsten und gefeiertsten Platten aller Zeiten.

RAVAGER – The Third Attack

Montag, 21. Juni 2021
Thrash Metal

Oha, der Eröffnungsorkan erinnert vage an alte Klassiker von Destruction und kann durchaus mit der technischen Verspieltheit mithalten. «Intruders» weist auch einige Parts auf, welche an die Sternstunden von Kreator und Testament erinnern.

INSANE – Victims

Sonntag, 20. Juni 2021
Thrash Metal

Die schwedischen Insane veröffentlichen ihr zweites Album, nachdem die Band 2009 gegründet wurde. Aggressiver Metal, der seine Roots bei den alten Sodom und Kreator ansiedelt, schallt aus den Boxen.

 "...Jeder, der das Geld oder das Blut im Wasser riechen kann, verhält sich wie ein Hai und versucht alles von dir zu kriegen..."

Thrash Metal

Aus Italien, respektive Messina auf Sizilien (!), stammen Bunker 66 und existieren seit 2007. In dieser Zeit hat das Trio drei Alben und einige Split-Dinger veröffentlicht. Mit dem vierten Release «Beyond The Help For Prayers» entpuppen sich der Stiefel-Metaller als eine Mischung aus Destruction und Motörhead, da Sänger Damien Thorne immer wieder verdächtig nach Lemmy und Schmier klingt.

NEW YORK, NY – (Donnerstag, 3. Juni 2021) – Der Countdown bis zum 18. Juli, dem 40-jährigen Jubiläum der Thrash/Metal-Legende Anthrax, läuft auf Hochtouren und steuert auf das grosse Finale zu.

Thrash Metal, Power Metal

Es gab da mal diese Truppe aus Arizona, welche mit dem Debüt-Album «Doomsday For The Deceiver» und ihren vorab veröffentlichten Songs auf unzähligen Samplern (was damals zum guten Ruf gehörte) ein grosses Raunen in der Metal Welt verursachte. Die Magie zwischen schnellen Parts, brillanten Gitarren-Licks wie Riffs, der Abwechslung zwischen schnell, langsam, hart und emotional, sowie der Power-Röhre von Eric A.K. suchte zu der Zeit (wie auch heute) Seinesgleichen.

Neuigkeiten auf Metal Factory

DEVIL'S TRAIN veröffentlichen ihr neues offizielles Video zur vierten Single «You Promised Me Love»LORNA SHORE veröffentlichen «Into The Earth», entnommen aus dem neuen AlbumBlaze Bayley – Absolva

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account