Dienstag, 27. September 2022

Metal Factory since 1999

Poldi

HELL MILITIA – Hollow Void

Dienstag, 05. April 2022

Heftigster, blastender Black Metal à la Mayhem, Immolation, Mütiilation, Temple Of Baal, Corpus Christii, Medico Peste, Lepra und Konsorten quillt uns hier aus den Boxen.

MESHUGGAH – Immutable

Samstag, 02. April 2022

Wer kennt die fünf Schweden von Meshuggah nicht? Jens Kidman (Vocals), Mårten Hagström (Guitars), Dick Lövgren (Bass), Fredrik Thordendal (Guitars) und Tomas Haake (Drums)? Seit 1987 in Västerbotten, Umeå, Sverige, gegründet und bis zum heutigen Tage unentwegt und ungebrochen unterwegs, hell yeah!

BILLYBIO – Leaders And Liars

Samstag, 02. April 2022

Yep, der gute BillyBio, als Gitarrist und Sänger von Biohazard der geneigten Leserschaft bekannt, auch als Billy Graziadei, der mit «Leaders And Liars» sein zweites Soloalbum präsentiert, nach dem 2018er «Feed The Fire». Fünfzehn erfrischende und hammerharte Hardcore- und Crossoversongs haben sich den Weg und Pfad freigeschaufelt, um auf «Leaders And Liars» glänzen zu können, und vor allem..., zu dürfen!

Oh, holla die geliebte Waldfee, da gibts ja ein perfektes Black Metal Zeremonium namens «We Are The Apocalypse», neun Tracks, auf dem siebten full-length Album der schwedischen Blackies namens Lord Ahriman (Guitars), Heljarmadr (Vocals), Chaq Mol (Guitars), Jalomaah (Drums) und Adra Melek (Bass), welche seit Urzeiten, nämlich seit 1993, ihrem Black Metal frönen und diesen mit voller Inbrunst auch zelebrieren, jawohl, nämlich und überhaupt.

WITHOUT WAVES – Comedian

Dienstag, 22. März 2022

Well, aus Chicago, Illinois, U.S.A., stammend, ein sogenanntes artistisches Experiment, was tatsächlich voll zutreffend auf «Comedian» eintrifft, denn die zehn Tracks tragen es progressiv voll in sich, es kann nicht differenzierter umschrieben werden, als abstrakt, verschachtelt, mit Einflüssen aus dem Metal-, Jazz- und Fusion, Elektronik- und des atmosphärischen Rock-Bereiches.

Well, well, New Jersey, U.S.A., genauer gesagt in Montclair abgesiedelt, ja, die können wohl auch anders erschallen als Bon Jovi, du meine Fresse. Mit ihrem Debüt «Twilight Insurgency» präsentiert uns der Fünfer Lunar Blood, im Jahre 2020 gegründet, ein formidables Meisterwerkchen mit neun Tracks, welche in die brutale, blackige Death Metal Ecke tendieren.

Dave Ingram (Benediction, Vocals), Rick "Dennis" DeMusis (Guitar, Bass) und Travis Ruvo (Echelon, Cropsy Maniac, Drums), ergänzt durch einen Gastsolisten keinem Geringeren als Scott Fairfax (Memoriam UK, Guitar), da braucht es nicht viel, und wir liegen soundtechnisch umgehend bei Benediction, Bolt Thrower, Memoriam oder Carcass. Treffender kann die Mucke tatsächlich nicht umschrieben werden.

MASAKRE – Morbid Extinction (EP)

Dienstag, 15. März 2022

Hoppela, das klingt so richtig oldschoolig goil nach einem Demo und doch ist es ein Release, nämlich die dritte EP von Masakre namens «Morbid Extinction», vorhergehend die EPs «Infernal Praise» (2021) und «Crawling To Perdition» der seit 2016 existierenden Combo Masakre aus Jakarta, Indonesien.

HATH – All That Was Promised

Montag, 14. März 2022

Well, hier haben wir eine interessante Band namens Hath aus New Jersey, U.S.A., geformt im Jahre 2014, welche den longplayerischen Zweitling namens «All That Was Promised» mit neun Songs bestückt veröffentlicht, und sich dem leicht progressiv blackenden Death Metal verschrieben hat, der sehr wohl sehr, sehr schwer - eben Heavy Metal mässig - rüber kommt und in seinen Gefilden wohl bekömmlich gerecht wird, einfach mal so gehustet.

VANIR – Sagas

Freitag, 11. März 2022

Nein! Um ein Re-Release von Equilibrium handelt es sich beim vorliegenden Werk «Sagas» nicht. Es ist stattdessen der Titel der sechsten Studio-Scheibe von Vanir.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account