Blackgaze

Blackgaze

Manche Bands schaffen, wovon andere ihr Leben lang träumen: Sie entwickeln ihren ganz eigenen und unverkennbaren Sound. Im Falle von ALCEST handelt es sich um Blackgaze mit einer so dichten Atmosphäre, wie sie profunder nicht sein könnte.

EINVIGI – Monokroma

Mittwoch, 03. April 2024
Blackgaze, Post Black-Metal

Aus Turku/Finnland stammt die Band EINVIGI und präsentiert mit «Monokroma» bereits ihr drittes Album. Ruhig und melancholisch, so startet «Huoma» diese Reise. Geboten werden verträumte Melodien, ergänzt mit giftigem Gekeife.

Das australische Dark Folk/Blackgaze Projekt SULDUSK wird das neue Jahr mit der Veröffentlichung seines zweiten Studio-Albums Anthesis einläuten, das am 01. März 2024 erscheint. Um die Ankündigung zu feiern, hat die Band den Titelsong des Albums und das dazugehörige Musik-Video veröffentlicht.

OF THE MUSES – Senhal

Montag, 04. Dezember 2023
Blackgaze

Die Italienerin Cristina Rombi hat ein Solo-Projekt namens OF THE MUSES am Start, und mit «Senhal» steht nun das Debüt-Album bereit zur Verköstigung.

MØL – Diorama

Montag, 22. November 2021
Blackgaze, Post-Metal

Bei «Diorama» handelt es sich um das zweite Album der dänischen Band Møl. Auf der Speisekarte stehen dabei Blackgaze und Post Rock.

Wie eine Grille, so zirpt «Fraktur» einem direkt ins Gehör, aber dann wird die Bestie von einem Sänger von der Kette gelassen, und der Song mutiert zu einem hässlichen Monster. Die melodiösen Parts sorgen jedoch für die gehaltvolle Abwechslung. «Photophobic» ist ein Wechselbad der Gefühle, mal ganz hart und dann unbeschreiblich zart! Die Backmischung stimmt aber perfekt, und so geht der Song prächtig auf! «Serf» besitzt einen massiven Groove, der aber immer wieder von ruhigeren Parts in den Schatten gestellt wird. Ohne das Gekeife des Sängers wäre dieser Song ganz klar im Post Metal zu verorten. Viel Atmosphäre strahlt «Vestige» aus und geboten wird melodischer Post Metal mit garstigem Gekeife. Dramatische Epik spielt sich in «Redacted» ab und ist soundmässig auf der ruhigen Seite zu Hause. «Itinerari» beginnt verträumt, um dann den Track mit einem Peitschenhieb in die richtige Spur zu befördern, und mit den Clean-Vocals heben sich Møl auf ein anderes Niveau! Dissonanz im Quadrat steht hingegen mit «Tvesind» als Nächstes an. Wie eine geifernde Bestie schlägt und tritt dieser Song um sich. Nach der Hälfte geht die Puste hier aber aus, und es wird romantisch bis balladesk. Zum Glück nur für kurze Dauer, denn dann wütet das Ungeheuer wieder. Den Schlusspunkt markiert der Titeltrack «Diorama». Mit lieblichem Gesang von Kathrine Shepherd wird hierbei voll auf die Tränendrüsen gedrückt. Und so lassen Møl dieses abwechslungsreiche Album ruhig ausklingen. «Diorama» ist ein typisches Blackgaze/Post Metal-Album, das vom Kontrast her von "hart und zart" lebt. Für Leute die diese Spielart des Metals mögen, sind Møl sicher mehr als nur ein Geheimtipp!
Roolf

cede

 

 

Während die Welt mit zunehmender Geschwindigkeit den Abgrund umkreist, sind WIEGEDOOD zurückgekehrt, um einen perfekt bösartigen Soundtrack zu liefern.

Endlich ist es soweit - «Diorama», die wilde Attacke von Shoegaze und Black Metal hat die Läden erreicht und zeigt Dänemarks MØL in Bestform.

Am 05. November 2021 kehren MØL mit ihrem zweiten Studioalbum «Diorama» zurück.

Neuigkeiten auf Metal Factory

DD VERNI (Overkill) kündigt zweites Solo-Abum an und teilt neue Single/Video «Lunkhead»GINGER EVIL stellen ihre neue Single «Arrowhead» zusammen mit Video vorGHOST enthüllen unveröffentlichen Song «The Future Is A Foreign Land» vom Soundtrack zum Kinofilm «Rite Here Rite Now»

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account