Montag, 26. Juli 2021

Metal Factory since 1999

MDD Records

SUIDAKRA – Wolfbite

Samstag, 26. Juni 2021
Celtic Death-Metal

Was kann man nach 25 Jahren Bandbestehen und zwölf Studioalben von einer Band eigentlich noch erwarten? Eigentlich nur eines – gute Musik! Die Entwicklung der Deutschen um Mastermind Arkadius Antonik führte Suidakra nie vom rechten Weg ab und sie zelebrierten stets konstant Melodic Death Metal mit Folk- und Celtic-Einflüssen.

Viking Metal

Tragedy And Triumph oder doch Amon Amarth? In etwa diese Frage habe ich mir gestellt, als die ersten Töne des vorliegenden Debüt-Albums «Where Mountains Rise And Hearts Fall» aus den Boxen knallten. Allerdings konnte schon beim zweiten Titel Entwarnung gegeben werden, den Tragedy And Triumph entpuppten sich aus meiner Sicht abwechslungsreicher und interessanter als Johan und seine Crew.

AEONBLACK – The Time Will Come

Samstag, 06. März 2021
Heavy Metal

Ob ihre Zeit kommen wird? Für die Truppe, welche 2003 gegründet wurde und nun mit dem zweiten Longplayer versucht sich durch die dichte Konkurrenz ans Tageslicht zu begehen, sieht es zumindest sehr gut aus.

SAPROBIONTIC – Apocalyptic Retribution

Donnerstag, 18. Februar 2021
Brutal Death-Metal

Das Trio Sven (Vocals), Chris (Guitar/Vocals) und Peter (Bass), namens Saprobiontic aus Dresden, seit 2012 eine eingefleischte Brutal Death-Metal-Combo, mit Michiel van der Pflicht (Drums, im Studio), seines Zeichens Pestilence und ex-God Dethroned-Schlagwerker.

EXARSIS – Sentenced To Life

Freitag, 27. November 2020
Thrash Metal

Alleine anhand des Covers kann man wissen, welche Art von Musik die Griechen spielen. Vieles erinnert an die Engländer von Xentrix, wenn man sich das Cover von «Sentenced To Life» ansieht. Mit einem Gitarreninferno startet «Another Betrayal» und man sieht sich an die seligen Zeiten von dem wilden Hades erinnert.

Nach 23 Jahren haben die deutschen Musiker Suidakra beschlossen, ihr Debütalbum zu Re-Releasen. Schon einmal vorab, man hört natürlich definitiv, was für massive Fortschritte Tonstudios seit 1997 gemacht haben.

1988 erschien das Album der deutschen SDI. Purer Speed Metal, wie er damals gern gehört wurde, ist auf «Sign Of The Wicked» zu hören. Klar sind die alten Helloween und Rage zu hören, wenn man sich den Einstieg «Coming Again», oder «Megamosh» anhört.

Neuigkeiten auf Metal Factory

BRAINSTORM veröffentlichen neue Videosingle «Glory Disappears»BERNHARD WEISS (Axxis) – Mit bekloppten Dingen kommt man weiterPhil Anselmo & The Illegals – King Parrot (Live-Stream)

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account