Live Alben

DUEL - Live At Hellfest

Montag, 20. März 2023
Heavy Stoner-Doom

Zwar hatten die vier Texaner vor allem ab ihrem 2019er Output «Valley Of Shadows» für meine Begriffe auf Konserve etwas an Biss verloren, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie live nach wie vor ordentlich Dampf machen. Und diese Redewendung muss man bei diesem angenehm roh klingenden Live-Dokument hinsichtlich der Wetterverhältnisse während des Gigs wirklich wörtlich nehmen.

Progressive Rock

Wer schon mal eine Show der Super-Proggies gesehen hat, weiss, was da drei Stunden lang auf das Gehör, beziehungsweise auf die Augen zukommt. «The Final Flight: Live At L'Olympia» wurde auf Tour des fünften Studio-Albums «The Absolute Universe» in Frankreich aufgenommen, respektive gefilmt.

Progressive Rock

Songs aus drei Konzerten von 2004, 2011 und 2017 präsentieren uns die Schweden um Mastermind Andy Tillison sowie mit Dauerbasser Jonas Reingold. Inklusive das «Pyramids And Stars» in Deutschland 2004 mit Roine Stolt an der Gitarre.

ARMIN SABOL – Ready To Roll

Mittwoch, 04. Januar 2023
Blues Rock

Nanu?! Schon wieder der Armin? Den hatten wird doch bereits diesen Frühling mit seinem feinen Longplayer Solo-Einstand «Back In Blue» am Start! Genau so isses Folks, und nun folgt noch das schweisstreibende Sahnehäubchen oben drauf, denn Blues Rock entfaltet sich bekanntlich erst richtig auf der Bühne!

Melodic Rock

Was soll man zu einer solchen Live-Scheibe noch schreiben? Journey sind die ungekrönten Könige des AOR-Sounds und haben in ihrer Karriere so einige Hits am Laufband komponiert.

Hard Rock

Zwischen 1968 und 1974 existierte die Alice Cooper Band, bevor sich Pfarrerssohn Vincent Fournier seiner Solo-Karriere widmete. 2015 fand in Dallas bei Good Records, sprich im Plattenladen von Chris Penn, einem Mega-Fan, ein kultiges Reunion-Konzert mit Alice (Vocals), Michael Bruce (Guitar), Dennis Dunaway (Bass) und Neal Smith (Drums) statt, die auf der Bühne vom aktuellen Gitarristen Ryan Roxie für Glen Buxton (R.I.P.) begleitet wurden.

EPICA – Live At Paradiso

Montag, 03. Oktober 2022
Symphonic Metal

Das Rotlichtviertel in Amsterdam ist vor allem berühmt für seine…, na ja…, Freuden des Fleisches. Eingebettet in dieses Viertel ist das "Paradiso", einer der berüchtigtsten Clubs der Welt, ein Ort voller Rock- und Metal-Geschichte.

Death Metal

Die floridianischen Urgesteine Obituary aus Gibsonton, knallen uns ihrem Erstling namens «Slowly We Rot» in Live-Form, also genannt «Slowly We Rot Live & Rotting», was denn sonst, um die Ohren.

Progressive Rock

Das Original des Live-Albums wurde ja von Phil Collins eingesungen, nach dem Abgang von Peter Gabriel. Nun bringt Steve Hackett ein weiteres Werk auf den Markt, in dem er diesen alten Songs wieder neues Leben einhaucht.

Alternative, Desert Rock

Und wieder wird ein typisches Pandemie-Album in die Verkaufsregale gehievt. Die Alternative-Rocker aus Palm Desert All Souls und ihre in L.A. situierten Desert Rock-Spezis Fatso Jetson (Tony Tornay spielt in beiden Bands Drums) haben das schwierige Jahr 2021 dazu genutzt, um in den "Total Annihilation Studios" in Los Angeles dieses Split-Live Album aufzunehmen.

Neuigkeiten auf Metal Factory

AXEL RUDI PELL stellen mit «Guardian Angel» eine neue Single plus Lyric-Video vorDirty Honey – Brainholz in SolothurnTHE TROOPS OF DOOM veröffentlichen «Chapels Of The Unholy», erste Video-Single des kommenden Albums «A Mass To The Grotesque»

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account