Freitag, 24. Juni 2022

Metal Factory since 1999

Brutal Death Metal

Brutal Death-Metal

So, geneigte Fetischisten/-innen des gepflegten, brutalen Death Metals, hier kommen Sijjeel. Häh, noch nie gehört? An alle, die sich nun angesprochen fühlen, ging mir nicht anders, hell yeah. An alle anderen, die Sijjeel bereits kennen, trotzdem weiter lesen, sofern ihr möchtet und nicht dazu genötigt verpflichtet fühlt. Danke! Bitte!

ANALEPSY – Quiescence

Mittwoch, 01. Juni 2022
Brutal Death-Metal

Brutal Slam Death Metal mit melodiösen Soli-Gewittern, brutalen Core-Attacken, geht das einher? Yep, das passt so und zwar brutal goil, wie auf dem zweiten Longplayer namens «Quiescence», welcher sich in der Essenz wohl weit weniger "quiet" darstellt, als der zusammengewürfelte Album-Titel es preis gibt.

Brutal Death-Metal

Heute reiten wir wohl auf der italienischen Welle, was? Yep, aus Milano, Lombardei und Cagliari, Sardinien stammen die vier Mitglieder Lorenzo Orrù (Vocals), Andrea Pilitu (Bass), Max Santarelli (Guitar) und Marco Coghe (Drums) und servieren uns mit «Mankind Recall» einen formidablen Brutalo Slam Death der heftigsten wie übelsten Sorte, im positiven Sinne gemeint, versteht sich ja wohl von selbst.

FETAL BLOOD EAGLE – Indoctrinate

Freitag, 04. März 2022
Brutal Death-Metal

Nun, Fetal Blood Eagle ist ein Konsortium, bestehend aus Members aus Belgien und den U.S.A., namentlich Sven De Caluwé (Aborted, Vocals), Jim Gregroy (Solium Fatalis, Guitars), Ryan Beevers (Unflesh, Solium Fatalis, Guitars), Lenny Patterson (Necronomichrist, Bass) und Kendall "Pariah" Divoll (Necronomichrist, Drums), welche sich dem sehr extremen und brutalen Death Metal verschrieben haben.

Brutal Death-Metal

Mmh, eins gleich vorweg, ich hasse Vermutungen, wenn man sich biographische Daten aus den Fingern saugen muss, um Euch nur anstandshalber und annähernd einige Informationen weiterzuleiten, so dass man sich ein Bild von eben der Band namens Embryonic Autopsy und deren Erstwerk «Prophecies Of The Conjoined» machen kann.

PATHOLOGY – The Everlasting Plague

Freitag, 19. November 2021
Brutal Death-Metal

Aus San Diego, California, U.S.A., stammen Pathology in der Besetzung Dave Astor (Drums), Obie Flett (Vocals), Ricky Jackson (Bass) und Daniel Richardson (Guitars). Mit «The Everlasting Plague» wird bereits das elfte longplayerische Studio-Album abgeliefert, nebst zwei releasten Singles.

CYSTECTOMY – Deprive To Hollowness

Montag, 08. November 2021
Brutal Death-Metal

Im Jahre 2020 wurden Cystectomy von Randy Leung (Vocals), Oscar Ortega (Guitar) und Juan Pablo Flores (Drums) gegründet. Was nach meinen Recherchen gefunden worden ist, dass Cystectomy Spanier sind, da Oscar noch bei Bands wie Strappado, Tortured, usw. tätig ist, Randy bei Facelift Deformation und Juan Pablo bei Reptilium musizieren.

Slam/Brutal Death-Metal

Nebst feinstem Tech-Prog Death Metal Gefrickel à la Beyond Creation, Deviant Process, Archspire und Konsorten können die Kanadier auch heftigstEN Slam-Gore Brutal Death zelebrieren, und zwar mit eben genannten Necroticgorebeast aus Montréal und Québec City, Provinz Québec.

Brutal Death-Metal

Wenden wir uns wieder einmal einheimischem Bandschaffen zu und zwar einer Combo namens Consumed By Vultures, die aus unserem südlichsten Kanton, yep, dem Cantone del Ticino stammt.

Technical Brutal Death Metal

Lassen wir wieder mal südamerikanisches Blut fliessen, die Blutgerinnsel entstehen und entfachen. 2017 entstanden In Asymmetry in Concepción, Bio Bio, Chile wie der Phoenix aus der Asche. Eine 4er-Combo, welche sich dem technischen, brutalen Death Metal verschrieben hat und diesem in erstaunlich hervorragender Produktion auch sehr gerecht wird.

Seite 1 von 2

Neuigkeiten auf Metal Factory

J.B.O. – Viele abgelehnte Genehmigungen für Cover-SongsVANDEN PLAS kündigen Live-Album «Live & Immortal» an und stellen erste Kostprobe «Godmaker» vorAXEL RUDI PELL – Den Stil erweitert, aber ohne abzudriften

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account