Donnerstag, 01. Dezember 2022

Metal Factory since 1999

Nuclear Blast

KREATOR – Hate Über Alles

Freitag, 10. Juni 2022
Thrash Metal

Es ist das 15. Studio-Album der Deutschen, die momentan auf einer Erfolgswelle sondergleichen reiten. Dies auch dank der letzten beiden Alben, die sich «Phantom Antichrist» (2012) und «Gods Of Violence» (2019) nennen.

BLACK VOID – Antithesis

Donnerstag, 02. Juni 2022
Punk Black-Metal

Nun wird es interessant, wie meist immer, wenn Norwegen im Spiel ist, nicht nur wegen dem Haaland, diesmal wegen Black Void mit den neun Tracks auf dem Erstling namens «Antithesis», da Black Void wahrlich ein Mysterium darstellen, rein informationstechnisch. Wirklich?

Death Metal

Yope, yope, yope, die Überraschung dieses Monats sind wohl die Polen von Decapitated mit ihrem achten Longplayer namens «Cancer Culture» und den darauf enthaltenen zehn technisch-leicht grindigen Tracks.

Metalcore

Malevolence sind zurück, fünf Jahre nach ihrem letzten Album. Noch immer ist es schwer, die Band aus Sheffield UK in eine Schublade zu stecken. Modern Metalcore vermischt sich mit oldschool Thrash und Heavy Metal Riffs.

Symphonic Death-Metal

Die Symphonic Monumental Orchestral Deather Septicflesh hängen mit der Karriere mit «Modern Primitive» ihren elften Longplayer an. Aus Athens, Attica, Greece, stammend, seit 1990 bis 2003 als Septic Flesh, danach als Septicflesh im Universum unterwegs, stehen im Release Palmares, nebst eben den elf Longplayern, diverse weitere Releases zu Buche.

IBARAKI – Rashomon

Dienstag, 10. Mai 2022
Black Metalcore

Da macht Matthew Kiichi Heafy, auch bekannt als Frontmann von Trivium, gemeinsame Sache mit Nergal sowie Ihsahn und probiert sich mal am Black Metal. Das Album heisst «Rashomon» und hat eigentlich recht wenig mit Black Metal zu tun!

Black Metal

Nicht mit den sieben Zwergen bekommen wir es zu tun, sondern mit dem siebten Album von Watain. «The Agony And Ecstasy Of Watain» nennt sich die neuste Sound-Walze von Watain.

Diverse Metal-Stile

Zurück auf die Spur von Alben wie «Have A Nice Trip» und «Riders On The Storm» präsentieren sich Die Apokalyptischen Reiter mit dem neuen Werk so lebensfroh und tiefgründig wie immer.

Hard Rock, Sleaze Rock

Zweifellos gehören The Hellacopters zur Speerspitze des skandinavischen High Energie Rotz Rock. Umso bedauerlicher, als Mainman Nicke Andersson nach dem Erscheinen vom «Head Off» 2008 das Ende der Band verkündete.

Metalcore

Psychoapokalyptischer Noise Brutal Death Grind..., yo, das war der erste Gedanke bei Vein.Fm, als ich mir die ersten Tracks so zu Gemüte führte. Yo, viel Noise, sehr wirres und vertracktes Songwriting, brutal, psychodelisch-apokalyptisch, deathiger Grindcore.

Neuigkeiten auf Metal Factory

JETHRO TULL beenden die Arbeit an ihrem 23. Studio-Album, das im Frühling 2023 erscheinen sollU.D.O. veröffentlichen neuen Clip zu «Holy» aus Best-Of Compilation «The Legacy»Rocknacht Tennwil 2022 - Victory, Wig Wam, Serious Black, Black Diamonds, ColdSpell, Big Clyde, Radiant, BBR

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account