Search results

EVILDEAD – Toxic Grace

Freitag, 24. Mai 2024

EVILDEAD gehören zu den Truppen, die immer mit musikalischer Leistung überzeugt haben, aber die Fans leider selten in grösserem Masse überzeugen konnten.

«Pro Xristou» steht im Griechischen für «Vor Christus» und ist ebenso der Titel des neusten Albums der griechischen Metal-Legenden ROTTING CHRIST. Es widmet sich den letzten, heidnischen Königen, die sich dem Ansturm des Christentums und der Bewahrung der alten Werte widersetzten.

COMBICHRIST – CMBCRST

Samstag, 25. Mai 2024

COMBICHRIST wurden vom norwegischen Sänger Andy LaPlegua gegründet und haben mit ihrem aggressiven Sound und energiegeladenen Live-Auftritten die Industrial-Szene lange dominiert. Seit der Gründung haben Combichrist die Grenzen des Genres kontinuierlich ausgelotet und dafür gesorgt, dass ihr musikalisches Erbe auch in den kommenden Jahren spürbar bleibt.

Mit ihrem dritten Album öffnen sich die Jungs aus Phoenix und lassen Einflüsse von In Flames bis Paradise Lost in ihren brettharten Death Metal fliessen. «Dark Superstition» ist damit das abwechslungsreichste Album der Bandgeschichte. Ausserdem markiert das Werk den Einstand von GATECREEPER beim (einstigen) Branchen-Primus Nuclear Blast.

Im sleazigen Rock gibt es mittlerweile sehr viele gute Bands. Da mitmischen wollen auch die Hanseaten von NIGHT LASER, die mit ihrem vierten Album ein fettes “Hallo” in die Runde schmettern. Wie nachhaltig dieses Winken der fünf Jungs von der Konkurrenz und den Fans wahr genommen werden wird, muss sich erst weisen.

Die Belgier SCAVENGER haben bereits 1985 mit ihrem Debüt «Battlefields» eine echte Duftmarke in die Landschaft gestellt. Da sich allerdings 1984/1985 diverse Bands einen Platz an der metallenen Sonne suchten, ging die Truppe in der Flut an guten Bands leider unter.

RAINFORCE – Almost Holy

Montag, 27. Mai 2024

Na was denn nun? Hat unser Cheffe Roxx etwa sein eigenes Plattenlabel in den Staaten gegründet? Nun gut, zuzutrauen wäre es ihm…, denn auf Roxx Records kommt das dritte Album von RAINFORCE ans Tageslicht.

Diese Band einem Genre zuzuordnen ist nicht ganz einfach, denn sie spielen mit diversen Einflüssen. Als Gesamt-Eindruck würde wohl Doom Metal am besten passen, weil dieses Album eine drückende und düstere Atmosphäre umgibt.

Karl Agell (v), JD Dennis (d, perc, bv), TR Gwynne (b, acoustic g, bv) und Graham Fry (g, bv) sind allesamt namhafte Rocker. Man kennt sie womöglich von einigen ihrer musikalischen Streifzüge mit Corrosion Of Conformity, Leadfoot, The Skull/Legions Of Doom, Confessor, Patriarchs in Black, The Point oder Deltoid And The Backsliders. Gemäss den vorliegenden Infos wird das Quartett, das unter dem Banner LIE HEAVY steht, als "Supergroup" bezeichnet.

Wer nach einer 14-jährigen Pause zurück kehrt, findet oft eine veränderte Musik-Landschaft vor. Gerade als Metal-Band steht dann viel auf dem Spiel, denn Headbanger haben sich an gewisse Ergebnisse gewöhnt oder sind mit der modernen Zeit gegangen. Auch die Musiker von DÅÅTH standen vor der Wahl, von reiner Nostalgie zu profitieren oder ihren Platz im neuen Musik-Klima zu finden.

KEYGEN CHURCH ist ein Projekt des Italieners Victor Love (alias Vittorio D'Amore), der sonst sein Unwesen mit Master Boot Records treibt.

SHADOWPATH machen auf ihrem zweiten Studio-Album keine halben Sachen und beginnen gleich mit dem Epos «The Lifeline Economist».

KAWIR – Kydoimos

Dienstag, 28. Mai 2024

Die Band KAWIR aus Griechenland wird mit dem Album «Kydoimos» bereits zum neunten Mal vorstellig. «Teiresias» gibt mit harschem Black Metal schon mal den geltenden Tarif durch! Und Kawir spielen in der Folge bitterbösen Black Metal, zubereitet nach griechischer Art.

DEMON – Invincible

Dienstag, 28. Mai 2024

Seit 45 Jahren geistern die Engländer eher im Dunstkreis der Vergessenen ihr Wesen, als an den fetten mit Dollarscheinen belegten Orten. Dies liegt daran, dass Demon nicht mit grossen Tourneen oder stetigen Gigs von sich reden mach(t)en und sich auch veröffentlichungsmässig eher bedeckt halten.

Dies ist das zweite Album der Proggies WHITE WILLOW aus Norwegen, das 1997 erstmals veröffentlicht wurde.

Was macht Andy Gutjahr, wenn er nicht gerade mit den deutschen Thrashern Tankard auf der Bühne steht? Zumindest hat er 1998 zusammen mit Sänger Olaf Hayer (Dionysus, Luca Turelli, Magic Kingdom) ein Album unter dem Banner von TREASURE SEEKER veröffentlicht, welches sich den Hits der grossen White Metal Bands annahm.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account