Sonntag, 05. Februar 2023

Metal Factory since 1999

LP/CD-Reviews (2439)

EPICA – Omega Alive

Dienstag, 21. Dezember 2021
Hohoho, wenn ich all' diese "Mimimi's" zählen würde, welche der Autor dieser Zeilen zu hören bekam, heilige Kameldreckskacke, ich wäre jetzt noch am Zählen, wenn ich es zählen und beachten würde. Yep, wenden wir uns doch lieber diesem Live-Opus zu, bereitet eindeutig mehr Freude als diese "Mimimi'"-Pissnelken allen Couleurs.

HYPOCRISY – Worship

Dienstag, 21. Dezember 2021
Yep, einfach yep, einen solchen Kracher von den Urgesteinen namens Hypocrisy, welche mit elf Tracks auf «Worship» wahrlich zelebriert werden, yep, des hob' i ned erwartet, gö. Und wenn die damischen Schweden-Deather bulldozermässig dahin planieren und mein Estreichisch am Oarsch blutig ist, no, dann hats Puntigammer einfach nid gschmeckt.

NEGURĂ BUNGET – Zău

Dienstag, 21. Dezember 2021
Yo, hier kommt der vladistisch-progressive Sound aus den Karpaten, und wie, eine Fata Symphonica Morgana Lefay, hell yeah!

GROUNDBREAKER – Soul To Soul

Dienstag, 21. Dezember 2021
Man nehme Sänger Steve Overland (FM), Gitarrist Sven Larsson (ehemals Street Talk), Bassist Nalley Pahlsson (ehemals Therion), Schlagzeuger Herman Furin (Work Of Art) und Frontiers Haus- und Hofproduzent Alessandro Del Vecchio und fertig sind Groundbreaker.

OF MICE & MEN – Echo

Montag, 20. Dezember 2021
Neues Label, neues Glück. Nach elf Jahren und dem selbstbetitelten Debüt verlassen Of Mice & Men ihr Mutterhaus Rise und veröffentlichen ihr siebtes Album «Echo» nun über SharpTone Records.
Die deutschen Black Metaller von Servant debütieren mit ihrem Album «Blessed By The Light Of A Thousand Stars».
Doom Metal aus Frankreich? Das gibt es tatsächlich, auch wenn im Fall von Indigo Raven erst seit 2019. Die Band besteht aus Multiinstrumentalist Benoît Sangoï, Frontfrau Julie Docteur und Bassist Jean Green. Nach einer ersten selbstbetitelten 4-Track EP (2020) folgte heuer noch die digitale Single «Into Dust» als Appetizer zum nun vorliegenden Debüt.
Keyboarder Bob Katsionis hat nach Firewind eine neue Heimat gefunden. Wieso er sich von Gus G und seinem "Feuerwind" abgewandt hat, verstehe ich beim Anhören der Lieder von Wonders nicht.
In Norwegen gibt es nicht nur wegweisende Black Metal Bands, sondern auch Truppen, die andere Stile geprägt haben. So sind Funeral aus Drammen bereits seit 1991 die Wegbereiter des Funeral Doom's.
Die abgedrehten Klänge des Psychedelic Rock mit den knackigen Riffs des Stoner Rock zu kombinieren, ist seit der Erfindung des Heavy Psych an sich nichts Neues. Dennoch schafft es dieses polnische Quartett, mich mit ihrem nunmehr vierten Album angenehm zu überraschen.

THE 450S – The 450s

Montag, 20. Dezember 2021
Oh hell..., ok, also gut, fangen wir mit den positiven Punkten dieses Debüts an. Man kann sehr viel erwarten von den Jungs, denn sie wissen ohne Zweifel, wie man passende Soundstrukturen erschafft. Zudem beherrschen sie ihre Instrumente und haben bei der Abmischung wie dem Mastern fähige Leute um sich geschart.
Neue Truppen schiessen gerade wie die oft zitierten Pilze aus dem Boden. Erneut ist es Schweden, genauer gesagt die Landeshauptstadt Stockholm, welche eine weitere neue Combo ausspuckt.

MEMORY GARDEN – 1349

Samstag, 18. Dezember 2021
Es ist für Unsereins schlicht faszinierend wie erschreckend zugleich, nach wie vor auf vermeintlich "neue Bands" zu stossen, nur um danach bei der Recherche erstaunt festzustellen, dass die schwedischen Power Doomster Memory Garden erstens schon seit 1992 existieren und zweitens «1349» das mittlerweile sechste Studio-Album markiert. Ein Fall von Ignoranz? Eher nicht, denn schliesslich war die Truppe acht lange Jahre weg vom Fenster.

BEHEMOTH – In Absentia Dei

Samstag, 18. Dezember 2021
Im September 2020 haben Behemoth ein bemerkenswertes Konzert in einer verlassenen Kirche gespielt und dieses dann gleichzeitig auch gestreamt.

IRON FATE – Crimson Messiah

Samstag, 18. Dezember 2021
Ein gutes Heavy Metal Zweitwerk veröffentlichen die Deutschen Iron Fate. Dieses bewegt sich musikalisch irgendwo zwischen Iron Maiden, Queensrÿche und True Metal.

ERNTE – Geist und Hexerei

Samstag, 18. Dezember 2021
Das schweizerische Duo von Ernte, bestehend aus V.Noir (Guitar/Programming) und Witch N. (Vocals/Bass/Violine), spielt rohen Black Metal und präsentiert mit «Geist und Hexerei» sein Debüt-Album.

WICKED SENSATION – Outbreak

Freitag, 17. Dezember 2021
Das Gitarrenduo Michael Klein und Sang Vong hat unter den Fittichen von Produzent Dennis Ward ein neues Album produziert. Der Gastauftritt von Gus G. bleibt dabei nicht der einzige Höhepunkt, denn mit David Reece haben die Gitarristen einen sehr eigenständigen Shouter verpflichten können.

KOMODOR – Nasty Habits

Freitag, 17. Dezember 2021
Musikalisch stecken die Franzosen bis zum Hals in den Siebzigern. Nachdem vor zwei Jahren die selbstbetitelte EP in der Szene zu Recht anerkennenden Applaus ernten konnte, schiebt das Quartett jetzt zwei Jahre später endlich das full-length Debüt nach.

DIABOLISCHES WERK – Beast

Freitag, 17. Dezember 2021
Diabolisches Werk bedeutet nicht nur, sondern ist eindeutig das Werk des Teufels. Der Dreier hat sich während der Pandemie im Oktober 2020 gegründet und bezeichnet ihren Sound als pure Blasphemie.
Eigentlich wähnte man die Italos von Small Jackets bereits in den ewigen Jagdgründen, doch nun wird das Quartett überraschend mit (s)einem fünften Longplayer vorstellig.
Pünktlich zur besinnlichen Adventszeit veröffentlichen Under The Church ihre neue EP «Total Burial». Freunde puristischen Oldschool Death Metals nach Sverige-Art können sich diesen Termin also schon mal rot im Kalender anstreichen und das Tannenbäumchen in heimischen Wohnzimmer mit lecker Innereien dekorieren.

AGES OF WOLVES – Ages Of Wolves

Donnerstag, 16. Dezember 2021
Die Kanadier präsentieren uns hier ihr Debüt-Album. Schon nach den ersten Klängen kriegt man das wohlige Gefühl, tief in den 80ern zu sein.

CUSTARD – Imperium Rapax

Donnerstag, 16. Dezember 2021
Die Deutschen Power Metaller Custard widmen sich auf ihrem siebten Album der Geschichte des römischen Reiches. Sie tun dies engagiert und sorgen für einige Aha-Erlebnisse, auch wenn der letzte Funke geneigte Zuhörer:innen nicht richtig anspringen will.

PLUSH – Plush

Donnerstag, 16. Dezember 2021
Vor vier Jahren trat die damals erst 16-jährige Moriah Formica bei der amerikanischen Ausgabe der Casting-Show "The Voice" selbstbewusst und mit umgehängter Akustik-Gitarre auf die Bühne. Ihre frischfreche Performance des Heart-Songs «Crazy On You» anlässlich der Blind Auditions liess alle vier Juroren buzzern. Gewonnen hat sie aber zum Glück nicht, respektive weiss jemand, wer Chloe Kohanski (die spätere Siegerin) ist? Eben!

CORONATUS – Atmosphere

Mittwoch, 15. Dezember 2021
Ein sehr schwieriges Unterfangen, diese Scheibe objektiv zu bewerten. Aber versuchen wir es mal..., here we go: Der Longplayer ist eine ziemliche Achterbahnfahrt und sowohl musikalisch wie auch qualitativ kaum einzuordnen.

AMPEX – Alles was du brauchst

Mittwoch, 15. Dezember 2021
Die nach wie vor grassierende Pandemie kann durchaus auch seine "positiven Seiten" haben. So hauen die Deutschrocker Ampex, nur dreizehn Monate nach ihrem Erstlingswerk «Einzelkämpfer», bereits das zweite full-lenght Album heraus.

DIEVERSITY – Age Of Ignorance

Mittwoch, 15. Dezember 2021
Interessante Mischung, was uns die Würzburger hier vorsetzen. Einerseits verbinden die Jungs satte Härte mit lieblicher Melodik, und andererseits werden mit dem verbitterten und wütenden Schrei-Gesang, der sich mit cleanen Parts abwechselt, weitere Farbtupfer in den eigenen Sound eingebracht.
Jim Peterik bietet den Ladys eine Plattform, um sich vorzustellen. Viele der hier vertretenen Damen benötigen das aber gar nicht, da man sie schon länger aus dem Showgeschäft kennt und wahr genommen hat.

ERZSEBET – The Blasphemous Lady

Dienstag, 14. Dezember 2021
Was für ein "netter Schauer", der sich einem über den Rücken legt! Erzsébet ist ungarisch und steht für Elisabeth. Die spanische Band hat mit diesem Album eine düstere Richtung gewählt und kümmert sich textlich um die sogenannte "Blutgräfin" Elisabeth Báthory.

ASP – Endlich!

Dienstag, 14. Dezember 2021
Dieses Doppelalbum verkörpert echte Kunst! Wobei in der regulären Version eine dritte und in der Special-Edition sogar eine vierte CD beigelegt wird. Auf der ersten Bonus-CD sind sechs und auf der zweiten fünf weitere Lieder zu finden, die das Ganze schön abrunden.

TIMECHILD – And Yet It Moves

Dienstag, 14. Dezember 2021
Die Band aus Kopenhagen existiert zwar erst seit letztem Jahr und besteht jedoch aus gestandenen Musikern, die sich im ersten Pandemie-Jahr zusammen gefunden und beschlossen hatten, fortan gemeinsam was Neues aus dem Boden zu stampfen. Timechild nennt sich der Vierer und soll gemäss offiziellen Angaben Fans von Deep Purple, Black Sabbath und Baroness ansprechen.

INSANIA – V

Dienstag, 14. Dezember 2021
Das fünfte Album der Schweden Insania, kürzest möglich «V» betitelt ist da, und das Sextett ist hierbei seiner Linie treu geblieben. Leicht symphonischer Power Metal, der von Ola Halens Gesangsstimme lebt und musikalisch irgendwo zwischen Thunderstone, Mystic Prophecy, Stratovarius und Bloodbound liegt.

STAHLMANN – Quarz

Sonntag, 12. Dezember 2021
Ein sehr gelungenes deutsch gesungenes Industrial Metal Album präsentieren Stahlmann mit ihrem siebten Streich «Quarz».
Er tut es schon wieder. Adam "Nergal" Darski, seines Zeichens Frontmann der polnischen Black Metaller Behemoth, liefert auf seiner Nebenspielwiese Me And That Man bereits sein drittes Album ab.

TOWER – Shock To The System

Sonntag, 12. Dezember 2021
Die New Yorker Band Tower bläst einen echt vom Hocker. Die überrollen so fast alles, was in den letzten Jahren im Classic Metal Bereich auf den Markt geworfen wurde.

MEMORIA AVENUE – Memoria Avenue

Sonntag, 12. Dezember 2021
Gehen wir in der Zeitrechnung kurz drei bis vier Jahrzehnte zurück. Damals waren Projekte Zusammenführungen von Musikern, die in irgendwelchen Hinterräumen gecastet wurden, selber keine Songs schreiben konnten und ihnen alles pfannenfertig vorgekotzt wurde. Für uns "Rocker" und "Metaller" eine verhasste Spezies.

THE NOCTAMBULANT – Hellrazor

Samstag, 11. Dezember 2021
Aus dem sonnigen Florida stammen, sprich von ennet des grossen Teiches flirren The Noctambulant direkt ins heimische Wohnzimmer und spielen Black Metal.
Die schwedische Modern Alternative Metal-Formation We Are The Catalyst bringt nach den Veröffentlichungen «Ephemeral» (2019), «Elevation» (2016) und «Monuments» (2014) nun ihr viertes Studio-Album mit dem Titel «Perseverance» auf den Markt.
Wie bei vielen anderen Live-Alben wurde auch diese Scheibe zu einer "Live im Studio", statt eine vor Publikum, und dies nach nur zwei regulären Studio-Alben.

RISING INSANE – Afterglow

Samstag, 11. Dezember 2021
Deutschland hat schon immer wieder Bands hervor gebracht, denen die Grenzen des eigenen Landes zuwider und zu klein waren. Auch im Metalcore Bereich ist das nicht anders, denn die Szene wächst unaufhaltsam und bringt immer wieder neue Perlen zum Vorschein.
Der englische Gitarrist, Sänger und Songwriter Tony Mitchell ist in Melodic Kreisen mit Sicherheit kein Unbekannter. Vor allem als Kopf der Formation Kiss Of The Gypsy und deren gleichnamigem Debüt-Album kam er zu Ruhm und Ehre.

KOSMODOME – Kosmodome

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Die Norweger aus dem wunderschönen Bergen beehren uns hier mit ihrem Debüt-Album. Völlig easy, aber trotzdem entspannt beginnen Kosmodome ihr selbstbetiteltes Album mit einem kurzen Instrumental-Intro.

SIAMESE – Home

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Für diese Dänen muss man einfach "fänen". Ich weiss, ein saudummes Wortspiel, aber etwas anderes als ein "WOW!" kriege ich beim ersten Durchgang grad nicht hin.

RAGE OF LIGHT – Redemption

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Während sich der erste Schnee leise und luftig auf die Berggipfel legt, tobt im Unterland ein eisiger Sturm, der den Kampf zwischen Electro-Beats und todbringenden Metal-Klängen ankündigt.
Manchmal lasse ich die Musik zuerst auf mich einwirken, bevor ich etwas darüber lese, aber manchmal konsultiere ich tatsächlich vorher den Promo-Text, bevor ich an eine Album-Rezension heran gehe.

STORACE – Live And Let Live

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Gemäss dem ursprünglichen Plan hätten Krokus letztes Jahr ihre Fans in Übersee mit der "Adios Amigos" U.S.A./Canada Tour 2020" beglücken wollen, aber die immer noch allgegenwärtige Corona-Pandemie hat diesem Unterfangen auch heuer einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Ob das Ganze überhaupt noch was werden wird, liegt somit in anderen Händen, aber begraben ist die Sache freilich noch nicht.
Das fünfte Album der Italiener erscheint in einem relativ hellen Licht. Dass Gitarrist Francesco Marras dabei nun auch der neue Saiten-Derwisch bei den Tygers Of Pan Tang ist, wird logischerweise nicht verschwiegen.

FOGHAT – 8 Days On The Road

Mittwoch, 08. Dezember 2021
1971 gegründet und seither fast immer auf Tour, das sind Foghat. Von der Gründungszeit ist allerdings nur noch Drummer Roger Earl übrig geblieben. Dave Peverett, Rod Price und Craig MacGregor sind leider alle schon verstorben.
Wenn sich ein gewisser Tobias Sammet zu einem anstehenden Output von Avantasia verlautbart, interessiert das eine mittlerweile ziemlich grosse Fangemeinde. Zudem dürfte das die einzige "Metal-Oper" sein, die überhaupt noch jemanden juckt, da alles andere qualitativ längst nicht mehr mithalten kann, respektive nie konnte. Der Staff um Opera Diabolicus herum wird hier ebenso wenig etwas daran ändern, auch wenn ein paar klingende Namen der Szene mit an Bord sind.

DUST IN MIND – CTRL

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Vive la France! Mit «CTRL» liefern die nördlichen Nachbarn aus Strasbourg ihren vierten Longplayer ab. Ein Wahnsinns-Brett mit unglaublich vielen Facetten und Soundlayern. Modern Metal auf allerhöchstem Niveau.

BURNTFIELD – Impermanence

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Die Finnen präsentieren geneigten Zuhörern:innen ein interessantes, modernes Prog Rock Werk, das Freunden von Anathema und Porcupine Tree durchaus munden dürfte.

LÖANSHARK – The Gangland Tapes

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Löanshark stammen aus Spanien und machen mit «The Gangland Tapes» nichts anderes, als alle Tracks der beiden Singles «Fast, Heavy, Loud'n Proud», «Midnight Shooter» und der EP «The Warning Session» auf einem Album anzubieten.

GÅTE – Nord

Dienstag, 07. Dezember 2021
Was hat ein ausschliessliches Folk-Album in einer Rezension von Metal Factory verloren? Auf den ersten Blick nicht viel. Beim zweiten Hinschauen entpuppen sich die Norweger Gåte aber als Band, die in den letzten 20 Jahren mit grossem Erfolg mystisch angehauchte Folkmusik mit harten Gitarren kombiniert hat.

STEW – Taste

Dienstag, 07. Dezember 2021
Im offiziellen Infoblatt zum Trio aus Örebro, Schweden steht zum Stil der Band sinngemäss "For fans of: Black Sabbath, Cream, Rainbow & Deep Purple". Das beschwört einerseits natürlich sofort entsprechend Assoziationen herauf und schraubt andererseits die Erwartungen umgehend auf ein sehr hohes Level hinauf. Retro Hard Rock muss sich dabei stets mit den glorreichen Zeiten zahlreicher Ikonen messen.
Der schwedische Sohn eines Priesters überzeugt hier mit seinem Solo-Werk. Neben den Gitarren hat der Schwede auch die Keys, den Bass und die Drums selber eingespielt.
Wie die geneigte Metallerin und der geneigte Metaller umgehend feststellen werden, handelt es sich hierbei um das 2000er Album «Soul Collector» der dänischen Deather Panzerchrist.
Im Jahre 2014 startete Robert Kail Karlsson (Guitars, Vocals) in Norrköping, Östergötland, Sverige, die Geschichte von Godhead Machinery.

LUCIFER FOR PRESIDENT – Asylum

Montag, 06. Dezember 2021
Obschon aktuell keine Wahlen anstehen, melden sich vier Italiener zu Wort und finden: Lucifer For President.
Das neue Album der Italiener wird mit einem instrumentalen Mix aus Jazz und moderner Klassik eröffnet. Fängt ja schon mal sehr stark an.

DAN LUCAS – The Long Road

Montag, 06. Dezember 2021
Diese rauchige Stimme kenne ich…, genau..., die Band hiess Karo und das dazu gehörende Album «Heavy Birthday», welches 1988 das Licht der Welt erblickte.
Stoneman haben sich deutlich gemacht und zu einer Band gemausert, die man durchaus mit Truppen wie Megaherz, Eisbrecher, Rammstein, Oomph! und auch Schandmaul vergleichen kann.

PSYCHOPRISM – R.I.S.E.

Samstag, 04. Dezember 2021
Welches Album hätten Queensrÿche nach «The Warning» veröffentlicht, wäre nicht der Überhammer «Rage For Order» und ein kleiner stilistischer Kurswechsel vorgenommen worden? Sehr wahrscheinlich «R.I.S.E.».Eine Scheibe, die dank dem göttlichen Gesang von Jess Rittgers immer wieder an Geoff Tate in seinen besten Tagen erinnert.

KING BUFFALO – Acheron

Samstag, 04. Dezember 2021
Wer braucht schon ein teures Aufnahmestudio, wenn es eine Höhle auch tut? So dachten zumindest die drei Musiker aus Rochester NY, einem Ort, der schon alleine durch seine Lage direkt am Ontariosee und in unmittelbarer Nähe der Niagara Fälle eine gewisse Naturverbundenheit fast voraus setzt.

ERDLING – Helheim

Samstag, 04. Dezember 2021
Brachiale Metal-Riffings, bildstarke Texte und niemals auf die Bremse treten. Das sind die Zutaten der Dark Metal Combo Erdling.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account