LP/CD-Reviews (4057)

Thomas Gurrath mag es kompliziert, denn es ist langsam nicht mehr so einfach, das ganze Debauchery Universum zu kapieren. Also, es gibt eben jene Debauchery (Death Metal), es gibt Balgeroth (Deutsch) und Blood God (Heavy Metal). Jetzt erscheinen also BLUTGOTT, was im Prinzip alle drei Bands unter einem Dach vereint. So weit, so unklar.

MITCH MALLOY – The Last Song

Samstag, 22. Juli 2023
Ich hätte Great White nur zu gerne mit Mitch Malloy gesehen. Aus dem einfachen Grund, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass diese Kombination die alten Tracks von Jack Russell gemeinsam präsentieren kann. Mittlerweile ist Mitch Geschichte beim weissen Hai und geht wieder seiner Solo-Karriere nach.
Die turbulente Geschichte von CADAVER würde wohl ein ganzes Buch füllen. Nicht nur einmal hat das Duo Neddo und Dirk Verbeuren die Band zu Grabe getragen, nur um sie dann wieder zu neuem Leben zu erwecken. Jetzt scheint man es allerdings ernst zu nehmen, denn diesmal dauerte es nur drei Jahre seit dem Vorgänger «Edder & Bile», um einem neuen Longplayer aufzunehmen.

SATURNUS – The Storm Within

Freitag, 21. Juli 2023
Dänemark ist die Heimat der Band SATURNUS, und sehr wahrscheinlich lässt die Dunkelheit des Nordens die Musik so melancholisch erklingen.

LATER SONS – Rise Up

Freitag, 21. Juli 2023
Nach dem Split der deutschen Formation Lioncage gründeten gleich drei ehemalige Mitglieder die Nachfolge-Combo LATER SONS. Lioncage waren mit Sicherheit schon nicht von schlechten Eltern, da sie auf mehreren Alben gepflegten, aber auch unspektakulären AOR der Marke TOTO, Journey und Konsorten präsentierten.
Das ist nun also das Album, wieso die bildhübsche NITA STRAUSS zwischenzeitlich ihren "Boss" Alice Cooper verlassen hatte. Die Solo-Scheibe fokussiert sich natürlich vor allem auf das musikalische Können der versierten Gitarristin.

DEGREES OF TRUTH – Alchemists

Donnerstag, 20. Juli 2023
Eine zarte, aber ausdrucksstarke Verschmelzung von elektronischen und progressiven Einflüssen ziert die tiefgehende Aufmachung des dritten Longplayers der italienischen Symphonic Metal Band DEGREES OF TRUTH.

ELWOOD STRAY – Gone With The Flow

Donnerstag, 20. Juli 2023
Gefühlt wie eine brandneue Band pflastern sich ELWOOD STRAY aus Deutschland schon seit 2017 ihre Grundmauern mit diversen EPs wie Singles und bereiten sich seit sechs Jahren auf den grossen Wurf vor.
Das amerikanische Pendent zu dem, was in Europa bezüglich Doom oft mit Candlemass in Verbindung gebracht wurde, waren früher in den Staaten Trouble. Bereits seit 1979 aktiv, prägte vor allem der 2021 leider an COVID-19 verstorbene Frontmann Eric Wagner die Band von 1981 bis 1997, respektive von 2000 bis 2008.

IVY GOLD – Broken Silence

Donnerstag, 20. Juli 2023
Wenn von female fronted Blues Rock Bands oder Solo-Künstlerinnen aus dieser Sparte die Rede ist, denke ich in erster Linie an Beth Hart, Ana Popovic oder Laura Cox. Von Ivy Gold, die mit der Frontfrau Manou nun das dritte Album veröffentlichen, habe ich bisher noch nie was gehört. Die Hintermannschaft wird dabei aus einer Riege an Könnern gestellt, die sonst in Diensten von diversen, klingenden Namen der Musik-Szene stehen.
Im Jahr 2019 fanden sich die zwei Multi-Instrumentalisten Manosinistra (Livio Cosentini) und Manodestra (Alessandro Nanni) zusammen, um eine in den 70er-Jahren verwurzelte Doom-Combo zu gründen, die mit ausgesprochenem DIY-Charakter agieren sollte (die Band erledigt fast alles in Eigenregie, von den Recordings über den Mix bis hin zum Cover-Artwork und der Promotion).

WINTERAGE – Nekyia

Mittwoch, 19. Juli 2023
Normalerweise habe ich meine liebe Mühe mit Bands, die sich, wie Rhapsody Of Fire, auf den schnellen Power Metal, gemischt mit Klassik und Filmmusik spezialisiert haben.

GYRDLEAH – Spellbinder

Mittwoch, 19. Juli 2023
GYRDLEAH wurden in Grossbritanien 2005 als Black Metal Band gegründet. Es dauerte nun achtzehn lange Jahre, bis das Debüt-Album veröffentlicht wurde, obwohl sie noch 2011 eine EP heraus brachten.
Satte neun Jahre nach ihrer Gründung veröffentlicht das finnische Trio ihre erste EP. Diese kam als Eigenproduktion bereits letztes Jahr heraus, wird jetzt aber von Dying Victims noch einmal aufgelegt. Als Bonus gibt es noch vier Songs vom Demo «Deadly Torment» oben drauf.

KIKIMORA – For A Broken Dime

Dienstag, 18. Juli 2023
Erinnert sich noch jemand an Nikolo Kotzev, der unter seinem Namen ein paar richtig coole, überwiegend von Rainbow inspirierte Alben veröffentlichte? Dieser Gitarrist hat nun mit KIKIMORA eine weitere Truppe am Start, die mit progressiven Klängen und einem Schuss Uriah Heep ins Rennen geht.
Aus Oakland schwappen neue triefende und sich windende Klänge zu uns herüber. STATIC ABYSS - ein relativ neues Projekt aus dem Jahr 2021, mit zwei grossen Legenden der Death Metal Szene an Bord.

TENHI – Valkama

Dienstag, 18. Juli 2023
Ein Garant für sehr gute Musik ist die Band TENHI aus Finnland schon lange. Mit ihrem neuen Album «Valkama» gibt es wieder viele verträumte Momente zu geniessen. Ganze zehn Jahre brauchte dieses Album, bis es nun endlich veröffentlicht worden ist.
Das Label hält sich beim Promo-Schreiben zur neuen Scheibe der Österreicher MORTICIAN ziemlich kurz. Drei Sätze müssen da genügen. Gut so, denn die Musik der Heavy Metaller spricht für sich.
Im Prinzip ging alles was die Cavalera Brüder nach dem Ausstieg bei Sepultura veröffentlichten an mir vorbei. Beim Re-Release von «Bestial Devastation» und «Morbid Visions» - die beide zum gleichen Zeitpunkt erscheinen – ist das selbstredend anders.

TSJUDER – Helvegr

Montag, 17. Juli 2023
TSJUDER, 1999 gegründet, sind ein Urgestein der norwegischen Black Metal Szene, und so bewegen sie sich auch mit ihrem neuen Album «Helvegr» keinen Millimeter weg vom True Norwegian Black Metal der zweiten Welle.
Wer Bock hat, kann sich nach «Mechanize» nun auf «Re-Industrialized» einlassen. Als Fear Factory beschlossen, bei «The Industrialist», Gene Hogland durch eine Drum-Machine zu ersetzen, waren viele Fans eher skeptisch. Schliesslich hat dann Mike Heller das Schlagzeug für diese Neuveröffentlichung komplett eingespielt und siehe da, der Platte wurde so neues Leben einhaucht.
Das deutsche Alternative und Modern Metal-Quartett A LIFE DIVIDED kehrt mit «Down The Spiral Of A Soul» zu seinen Wurzeln zurück. Ihr Sound wird härter, düsterer und wütender.
Das dänische Extreme Metal Quintett THE ARCANE ORDER kehrt mit seinem vierten Album «Distortions From Cosmogony» zurück. Mit ihrer neuen, erfahrenen Besetzung hat die Band ein episches Metal-Album in einem einzigartigen Stil geschaffen, der das Extreme, das Grandiose, das Technische und das Melodische im Sound vereint.

VENDETTA – Black As Coal

Samstag, 15. Juli 2023
Die deutsche Truppe VENDETTA flog bei mir immer ein bisschen unterhalb des Radars. So muss ich auch gestehen, dass ich die Vorgeschichte der Jungs nur "am Rande" mitbekommen habe.
2011 erschien das letzte Live-Album namens «Live In Hellvetia», dass damals im Z7 in Pratteln aufgenommen wurde. Ich war auch zugegen und erinnere mich noch gut an die Show. Nun erscheint also ein neues Live-Werk, dass letztes Jahr am "Metal Fest" in Pilsen in Tschechien mitgeschnitten wurden und auch diesmal war ich - wie es der Zufall wollte - vor Ort und trage den Auftritt in ebenso guter Erinnerung. Die Stimmung war jedenfalls ausgelassen.

WINTERSTORM – Everfrost

Samstag, 15. Juli 2023
Es hat etwas Skurriles, wenn man bei 35 Grad Aussen-Temperaturen ein Album namens «Everfrost» einer Band, die sich Winterstorm getauft hat, rezensieren darf. Eigentlich wähnte ich die Truppe aus Bayreuth in Bayern ja schon im arktischen Eis verschollen, denn das letzte Album erschien 2016, und bis dahin veröffentlichte man immer im regelmässigen Rhythmus von zwei Jahren.
In Melodic Death-Kreisen gilt Aetherians Debütalbum «The Untamed Wilderness» (2017) als grosser Überraschungserfolg. Einerseits hat die Scheibe Aufmerksamkeit erregt, weil bis zu deren Veröffentlichung, niemand die Griechen auf dem Schirm hatte.

TAILGUNNER – Guns For Hire

Freitag, 14. Juli 2023
Da ist sie nun, eine der hoffnungsvollsten Heavy Metal Bands jüngeren Datums. Angesprochen sind die Engländer von TAILGUNNER, die logischerweise nicht nur mit ihrem Bandnamen an Iron Maiden erinnern. Nach der EP «Crashdive» (nur in digitaler Form erhältlich), die 2022 das Licht der Welt erblickte, steht nun der erste Longplayer zum Kaufen bereit.
Während Tina Turner (R.I.P.) einmal erklärt hat, dass man keine weiteren Helden braucht, scheint in der Metal-Community das Gegenteil der Fall zu sein. Es braucht Helden, es braucht Hymnen und es braucht immer wieder Geduld, auf neue heldenhafte Outputs zu warten.
Dieses drei CDs umfassende Werk wurde 2022 in der Hamburger Markthalle live aufgezeichnet. Natürlich in der Stammbesetzung Neal Morse, Mike Portnoy, Randy George, Eric Gillette & Bill Hubauer.
Die Verwechslungsgefahr mit der Kult Band Hardline liegt auf der Hand. Bei Heart Line handelt es sich aber um eine französiche AOR-Formation, die mit «Rock'n'Roll Queen» nun ihr zweites Werk vorstellt.
Dieses Box-Set umfasst die ersten fünf Alben und das gesamte, dazugehörige Bonus-Material von den Anfängen von THE PINEAPPLE THIEF im Jahre 1999 bis hin zu 2006. Damit wird das erste einer Reihe von solchen Box-Sets präsentiert, die das enorme Schaffen von The Pineapple Thief katalogisieren.

CAVALERA – Morbid Visions

Donnerstag, 13. Juli 2023
Die Brüder Max und Iggor CAVALERA haben sich entschlossen, mit «Bestial Devastation» und «Morbid Visions» zwei alte Sepultura Veröffentlichungen neu einzuspielen. Hört man sich diese zwei alten Alben an, erstaunt es eigentlich, dass man erst jetzt auf die Idee gekommen ist, denn produktionstechnisch waren beide eher mau.
UNDER ATTACK nennt sich nicht nur die schwedische Speed Metal Truppe, welche 2012 gegründet wurde und bis anhin durch vier Demos von sich reden machte, sondern dies ist auch der Titel eines der besten Alben aus dem Jahre 2016 von Destruction.

KRASHKARMA – Falling To Pieces

Mittwoch, 12. Juli 2023
Sie nennen sich selber die White Stripes des Metal. Das kommt nicht von ungefähr, aber auch nicht gezielt gewollt. Ursprünglich waren KRASHKARMA mal eine vierköpfige Truppe, und kurz vor dem Tour-Start stand die Band nach dem Ausstieg von Bass und Gitarre vor der Entscheidung: wie weiter?
Laut Mr. Lukather bedeutet «Bridges» die musikalische Verbindung von seiner Solo-Band hin zu TOTO, die ja laut seiner Aussage für ihn ja für immer auf Eis liegen. Na ja, "schaun' mer mol".
Die Psychedelic Rock-Band RAINBOWS ARE FREE kommt hier mit ihrem Live-Album «Heavy Petal Music» daher. Es ist das erste Live-Release der US-Amerikaner aus Oklahoma, die zuvor drei Studio-Alben veröffentlicht haben.
Fans von Symphonic Metal wurden in diesem Jahr bisher verwöhnt. Die neuen Alben von Ad Infinitum, Xandria, Delain, Beyond The Black oder Walk In Darkness sind allesamt sehr gelungen. Nun schickt sich mit den Berlinern DYING PHOENIX eine weitere Combo an, den Thron von Nightwish oder Within Temptation zu erobern.

FATAL VISION – Twice

Dienstag, 11. Juli 2023
Die Wurzeln dieser kanadischen Melodic Band reichen zurück bis ins Jahr 1988. Erst letztes Jahr erschien jedoch mit «Once» deren Debüt! Obwohl in den Ansätzen sehr versiert, konnte es nicht wirklich überzeugen. Musikalisch einwandfrei, fehlte es an Substanz. Mit dem nun vorliegenden Nachfolger «Twice» wurde aber ein grosser Schritt nach vorne gemacht.

FEAR FACTORY – Mechanize

Dienstag, 11. Juli 2023
Im Lager von FEAR FACTORY war in den letzten Jahren viel los. Ein ständiges Kommen und Gehen, sowie unangenehme, rechtliche Angelegenheiten. Dieses Tief scheint nun überwunden.
«Home away from home» – wenn man Billy Talent fragen würde, auf welches Land diese Formulierung zutrifft, würden sie mit ziemlicher Sicherheit Deutschland nennen. Nebst Kanada hat die Band dort wohl ihre treueste Fan-Gemeinde, und so überrascht es auch nicht weiter, dass ihr aktuelles Album «Live At Festhalle Frankfurt» dort aufgenommen wurde.
Melodisch, punchy, kurzfristig eingängig. Das schwedische Sextett präsentiert mit dem neusten Silberling eine abwechslungsreiche Reise durch die neuere Ära des Metal. Mitsingen wie zum Radio-Hit und im nächsten Moment headbangen - durchaus eine gangbare Kombination.
Im März 2022 kam der Schockschlag für die Rock-Welt. Nach der Trauerzeit, aber auch in der Writing-Phase dreht sich so ziemlich alles um das Weitermachen. Die Trauer nach dem Tod von Taylor Hawkins macht wohl die spezielle Stimmung auf dem elften Studio-Album wahrscheinlich aus.
Ein Blick in meine Tonträger-Sammlung, wo SCAR SYMMETRY (bisher) überhaupt nicht vertreten sind, Arch Enemy (bis auf eine alte Promo-CD) wie Amaranthe ebenso wenig und Soilwork ziemlich spärlich aufwarten, lässt erahnen, dass mich vor allem keifende und aggressive Growls ziemlich schnell in die Flucht schlagen. Gleiches gilt für Amon Amarth und Konsorten. Dass hier aber oft auch cleane Vocals mitmischen, lässt jeweils ein kleines Türchen offen stehen.
Hassliebe auf den ersten Blick? Ja, bitte. Geile Instrumentals eröffnen das Album (und auch jeden einzelnen Song), doch dann wird bei MASS HYSTERIA französischer Rap (!) aufgefahren. Danke, aber nein danke!
Irgendwie hinterlässt die Alpen-Formation EXIT bereits einen sympathischen Eindruck, bevor man den ersten Ton gehört hat. Im Promo-Sheet unter dem Veröffentlichungs-Datum die Zeilen «Irgendwann 2023 / Schon draussen oder so...» hin zu schreiben, ist doch ziemlich erfrischend. Falls dies kein absichtlicher Scherz war, dann besticht er doppelt durch Situations-Komik!
Wegen der Pandemie kommt es immer noch zu seltsamen Gegebenheiten. Im März traten BLOODBOUND im Rahmen der «Tour Of The Dark Realm» im Z7 auf (das Album erschien schon 2021), und bereits vier Monate später erscheint das insgesamt zehnte Album der Bandgeschichte.
Wer sich noch immer fragt, was die beiden Drover-Brüder, Glen (Gitarre) und Shawn (Drums) heute machen, nachdem sie bei Megadeth ausgestiegen sind, kriegt mit dieser Scheibe von WITHERING SCORN die Antwort darauf.

PLAINRIDE – Plainride

Samstag, 08. Juli 2023
Dies ist das dritte Album von PLAINRIDE, des Heavy Rock Trios aus Köln. Schon mit dem Opener «Fire In The Sky» legt man eine Hammer-Nummer hin. Mit Funky Wah-Gitarren, Bläsern und treibenden Drums wird man sofort an Bands wie Extreme oder auch die Electric Boys erinnert.
Die italienische Brutal Death Metal Truppe PUTRIDITY meldet sich lautstark und knüppelhart mit der EP «Greedy Gory Gluttony» zurück. Die fünf Song starke Platte bietet Sicht auf die musikalische Entwicklung der Band im Laufe der Jahre 2005 bis heute.

ALL FOR METAL – Legends

Freitag, 07. Juli 2023
Eine neue Band aus Deutschland macht sich auf, um den True Metal Thron zu besteigen! Bereits Ende 2022 stolperte ich auf YouTube auf die erste Single namens «All For Metal», und nach langem Warten erscheint nun also das Debüt der neuen Metal-Sensation.
Aus der schier unerschöpflichen Metalquelle Schwedens stammt das Trio BLACKSCAPE und knallt uns mit ihrem Debüt-Album gleich mal ein fettes Brett vor den Latz. Messerscharfe Riffs, brutaler Gesang gepaart mit Melodien, die so auch von In Flames stammen könnten.
1992 liessen BANGALORE CHOIR für kurze Zeit nochmals den melodischen Hard Rock mit mächtigen Chören aufleben. «Angel In Black» oder «Loaded Gun» waren Hits, wie man sie kurze Zeit später eher als Schimpfwort, denn als grossartige Rocks-Songs ansah.
2018 haben sich DEMOLIZER aus Kopenhagen zusammen gefunden, um dem Thrash Metal zu frönen. Ähnlich wie dies auch schon ihre Landsleute von Artillery taten. Nach einigen Singles wurde 2020 das Debüt-Album «Thrashmageddon» veröffentlicht, und nun erscheint in einer 300er-Auflage in Vinyl «Post Necrotic Human».
Nach «The Vision, The Sword & The Pyre Pt.1 and 2» (2017, beziehungsweise 2019) kommt nun der dritte und letzte Teil der ELOY-Trilogie über die französische Nationalheldin Jeanne D'Arc daher.

SLOW FALL – Obsidian Waves

Donnerstag, 06. Juli 2023
Finnland und generell Skandinavien als wahre Quelle des melodischen Death Metals zu umschreiben, ist eigentlich gnadenlos untertrieben. SLOW FALL aus dem Air-Guitar Mekka Oulu setzen sich dabei mit ihrem zweiten Streich keine Genre-Grenzen und lassen durchaus Einflüsse aus anderen Spielarten zu.

CROSSFADE – Innocent Days

Donnerstag, 06. Juli 2023
Als ich den Bandnamen las, machte es sogleich "klick" in dem Sinne, dass ich mich umgehend an eine Promo-CD "mit einem blauen Cover" erinnerte, und ich behielt recht! Es handelte sich in der Tat um das Debüt «White On Blue» der schwedischen West Coast Rock Band CROSSFADE, das 2004 erschien. Und was heute aus dieser Stilecke praktisch alles bei Frontiers Records untergekommen ist, stand damals im Stall des deutschen Labels "MTM Music"!
Das RENAISSANCE ROCK ORCHESTRA ist eine Produktion, welche von vielen namhaften Musiker lebt, wie zum Beispiel Robin McAuley, Mark Boals, Brian Tichy, Vinnie Appice, George Lynch, Tony Franklin, Greg Smith, Phil Soussan oder Scott Rockenfield.
RISE TO FALL wurden 2006 im Norden Spaniens gegründet und haben nun auch schon siebzehn stolze Metal-Jahre auf dem Buckel. Ihre letzte Platte «Into Zero» liegt schon fünf Jahre zurück, und mit «The Fifth Dimension» erscheint das mit Spannung erwartete fünfte Studio-Album der Melodic Death Metal Truppe mit Metalcore-Anleihen.
Aus Melbourne stammt die Band GELD und spielt ein unheilvolles Gemisch aus Hardcore und Punk Rock. Der dritte Streich der Truppe aus Down Under nennt sich «Currency // Castration» und ist im üblichen Krachbereich von typischen Relapse-Bands zu Hause.

ARMAGH – Serpent Storm

Mittwoch, 05. Juli 2023
2012 wurden ARMAGH in Warschau gegründet. Dabei sind Thin Lizzy, Black Sabbath, Led Zeppelin, Motörhead, KISS, Running Wild, W.A.S.P. und Manilla Road ebenso ihre Einflüsse wie die alten Slayer, Bathory oder Dissection.
Im Frühling 1979 in Sudbury, Suffolk, England machte sich mit TRESPASS eine weitere Band auf, ein nachhaltiger Teil der anstehenden NWOBHM zu werden. Die Gebrüder Mark (Guitar, Vocals) und Paul Sutcliffe (Drums) sowie deren Freunde Dave Crawte (Guitar) und Richard Penny (Bass) veröffentlichten dann im Januar 1980 ihre erste Single «One Of These Days», die mit sehr melodiösen Gitarren aufwartete und eine gewisse Ähnlichkeit zu Thin Lizzy offenbarte.

ART NATION – Inception

Dienstag, 04. Juli 2023
Sie gehören so ein bisschen zu den stillen Geheim-Tipps, die Schweden Art Nation. Dies auch dank Sänger Alexander Strandell, der mit seiner starken Stimme und seinem Bühnen-Flair die Mädels in den ersten Reihen immer wieder zum Träumen bringt.

CONVICTORS – Tartaros

Dienstag, 04. Juli 2023
CONVICTORS benötigten zwei Anläufe, um Fuss zu fassen. Bereits 1986 gegründet, war nach einem Demo und zwei Jahren bereits wieder Schluss. 2008 wurde der zweite Anlauf gestartet, und scheinbar fruchtet die Zusammenarbeit seither, schliesslich ist «Tartaros» bereits das dritte Album.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account