Dienstag, 26. September 2023

Metal Factory since 1999

Rockslave

BUZZARD – Gambler (Re-Release)

Mittwoch, 22. März 2023

Belgien gilt allgemein ja nicht gerade als Schmelztiegel des Metals, obwohl metal-archives.com etwas über 1'500 Bands auflistet. Dennoch schwirren Namen wie Acid, Ostrogoth, Scavenger oder Crossfire umher, wobei Letztere 1983 ihr ganz passables Debüt «See You In Hell» über Mausoleum Records veröffentlichten, das meine Plattensammlung nach wie vor ziert. Ähnlich gestrickt waren damals auch Buzzard aus Menen, Westflandern, deren Erstling «Gambler» 1984 heraus kam.

13. Februar 2023, Rubigen - Mühle Hunziken
By Rockslave

Das hammermässige 2019er Debüt-Album «The Sky Is The Limit» der norwegischen Band STARGAZER gehört auch heute noch zu meinen absoluten Favoriten aus der Ecke des melodischen Hard Rocks mit Schmackes. Nebst sehr einprägsamen Melody-Lines stechen vor allem der Gesang von Tore André Helgemo und die superbe Gitarrenarbeit von William Ernstsen hervor. Dazu ist das Ganze ziemlich kernig produziert, und das alles wird nun auch vom Zweitling erwartet!

SIENA ROOT – Revelation

Dienstag, 28. Februar 2023

Die Anfänge der schwedischen Retro-Rocker aus Stockholm liegen bereits über ein Vierteljahrhundert zurück und mein Besuch eines ihrer Konzerte anlässlich der Tour zum Album «Pioneers» (2014) beinahe schon acht Jahre. Des Weiteren stelle ich überrascht fest, dass deren siebtes Album «The Secret Of Our Time», das im Frühling 2020 mitten während der Pandemie erschien, völlig an mir vorbei gegangen ist! Grund genug, dem achten Werk zu lauschen und Verpasstes nachzuholen.

GHOSTHER – Immersion

Montag, 27. Februar 2023

Wäre die deutsche Truppe aus Heinsberg nicht im Stall des Schweizer Labels Doc Gathor Records angekettet, würde ich aufgrund des Stils von wegen "Alternative" und "Modern" nicht zwingend in der ersten Reihe stehen. Da mich das Label aber grundsätzlich interessiert, spült es mir durch den konsequenten Kauf aller bisherigen Veröffentlichungen jeweils die eine oder andere Überraschung ins Haus. So geschehen auch bei Ghosther, deren Zweitling durchaus was zu bieten hat.

URIAH HEEP – Chaos & Colour

Mittwoch, 15. Februar 2023

Unlängst, sprich letztes Jahr, fand die wegen Corona verschobene "50. Anniversary Tour" der britischen Rock-Ikone statt. Wer beim Konzert im Zürcher Volkshaus dabei war, sah eine immer noch sehr agile Band, die nebst unzähligen alten Krachern nach wie vor auch gutes Neumaterial vortrug. Spätestens seit dem Einstieg des einstigen Studio-Drummers Russell Gilbrook im Jahre 2007 wird der Druck im Dampfkessel aufrecht erhalten!

FREEDOM – Freedom

Donnerstag, 09. Februar 2023

"Gut Ding will Weile haben" besagt ein altes Sprichwort, und das trifft auch auf das schwedische Trio FREEDOM zu. Ihr selbstbetiteltes Debüt wurde in der Heimat bereits im Juni 2021 veröffentlicht, und trotz bisherigen Auftritten zusammen mit Siena Root und The Hellacopters, die grosse Stücke auf ihre Landsleute halten, brauchte es einen zweiten Anlauf, um auch in der grossen weiten Welt Gehör zu finden.

Porcupine Tree in Zürich-Oerlikon

Mittwoch, 09. November 2022

09. November 2022, Zürich-Oerlikon - Halle 622
By Rockslave

DEWOLFF – Love, Death & In Between

Samstag, 04. Februar 2023

Die Psychedelic Southern Rock Band DeWolff stammt aus dem tiefen Süden der Niederlande und wurde 2007 von den Brüdern Pablo & Luka van de Poel und Robin Piso gegründet. Das ist auch schon eine ganze Weile her und doch sehen die Musiker aktuell immer noch "jung" aus. Wer das Trio im vergangenen Sommer als Support von TOTO in Pratteln, dazu noch Open-Air, hat erleben dürfen, weiss um die Qualitäten dieser agilen Truppe.

GODZILLA IN THE KITCHEN – Exodus

Donnerstag, 26. Januar 2023

Was kann man ohne Hintergrundwissen von einer Combo erwarten, die GODZILLA IN THE KITCHEN heisst?! Alles und nichts, aber das Info-Sheet hilft hier aus und offenbart in diesem Fall eine "Heavy Psych And Instrumental Trance Rock Band", die in deutschen Landen, sprich Leipzig angesiedelt ist. Wer letztes Jahr in Wacken war, hat die Band womöglich auf einer kleineren Bühne live gesehen. Das selbstbetitelte Debüt erschien 2015 und jetzt folgt «Exodus» als Zweitwerk.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account