Sonntag, 26. Juni 2022

Metal Factory since 1999

Search results

Keyboarder Bob Katsionis hat nach Firewind eine neue Heimat gefunden. Wieso er sich von Gus G und seinem "Feuerwind" abgewandt hat, verstehe ich beim Anhören der Lieder von Wonders nicht.

Doom Metal aus Frankreich? Das gibt es tatsächlich, auch wenn im Fall von Indigo Raven erst seit 2019. Die Band besteht aus Multiinstrumentalist Benoît Sangoï, Frontfrau Julie Docteur und Bassist Jean Green. Nach einer ersten selbstbetitelten 4-Track EP (2020) folgte heuer noch die digitale Single «Into Dust» als Appetizer zum nun vorliegenden Debüt.

Die deutschen Black Metaller von Servant debütieren mit ihrem Album «Blessed By The Light Of A Thousand Stars».

OF MICE & MEN – Echo

Montag, 20. Dezember 2021

Neues Label, neues Glück. Nach elf Jahren und dem selbstbetitelten Debüt verlassen Of Mice & Men ihr Mutterhaus Rise und veröffentlichen ihr siebtes Album «Echo» nun über SharpTone Records.

GROUNDBREAKER – Soul To Soul

Dienstag, 21. Dezember 2021

Man nehme Sänger Steve Overland (FM), Gitarrist Sven Larsson (ehemals Street Talk), Bassist Nalley Pahlsson (ehemals Therion), Schlagzeuger Herman Furin (Work Of Art) und Frontiers Haus- und Hofproduzent Alessandro Del Vecchio und fertig sind Groundbreaker.

NEGURĂ BUNGET – Zău

Dienstag, 21. Dezember 2021

Yo, hier kommt der vladistisch-progressive Sound aus den Karpaten, und wie, eine Fata Symphonica Morgana Lefay, hell yeah!

HYPOCRISY – Worship

Dienstag, 21. Dezember 2021

Yep, einfach yep, einen solchen Kracher von den Urgesteinen namens Hypocrisy, welche mit elf Tracks auf «Worship» wahrlich zelebriert werden, yep, des hob' i ned erwartet, gö. Und wenn die damischen Schweden-Deather bulldozermässig dahin planieren und mein Estreichisch am Oarsch blutig ist, no, dann hats Puntigammer einfach nid gschmeckt.

EPICA – Omega Alive

Dienstag, 21. Dezember 2021

Hohoho, wenn ich all' diese "Mimimi's" zählen würde, welche der Autor dieser Zeilen zu hören bekam, heilige Kameldreckskacke, ich wäre jetzt noch am Zählen, wenn ich es zählen und beachten würde. Yep, wenden wir uns doch lieber diesem Live-Opus zu, bereitet eindeutig mehr Freude als diese "Mimimi'"-Pissnelken allen Couleurs.

LOTRIFY – Time Fracture

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Lotrify aus Baden sollten dem geneigten Metalfan eigentlich ein Begriff sein. Seit 2008 versetzen sie der lokalen Szene nämlich immer wieder gezielte wie platzierte Nadelstiche und lassen von sich hören.

DPERD – Monsters

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Aus Sizilien stammt das Duo Dperd und spielt New Dark Wave, der so überhaupt nix mit Heavy Metal zu tun hat! «Monsters» ist bereits das siebte Album, das Dperd veröffentlichen.

Freunde von Heavy Pettin, Thunder oder auch Journey kommen hier voll auf ihre Kosten. Melodic Rock Nummern wie «Feel The Fire» oder auch «Angels Fear To Tread» weisen dann auch schon mal Hard Rock Schlagseite auf.

ALIEN FORCE – We Meet Again

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Knapp 35 Jahre war es still um die Dänen von Alien Force, und auch wenn seit 2009 immer wieder Demos und Singles veröffentlicht wurden, nahm die Öffentlichkeit die Band kaum wahr.

HEART LINE – Back In The Game

Freitag, 24. Dezember 2021

Achtung Verwechslungsgefahr, denn bei Heart Line handelt es sich nicht um die amerikanische Formation Hardline um Sänger Johnny Gioeli und Gitarrist Neal Schon, die in der Melodic Szene Kultstatus besitzt. Vielmehr geht es hier um eine französische AOR Band, die erst letztes Jahr vom Gitarristen und Produzenten Yvan Guillevic ins Leben gerufen wurde.

Bereits seit fünfzehn Jahren treiben When The Deadbolt Breaks aus New England / USA ihr Unwesen in der Underground Metal Szene. Auf dem neuen Album «As Hope Valley Burns» stehen nun fünf endlos lange Tracks zum Lauschen bereit.

JIM DAVIES – Prey Later

Freitag, 24. Dezember 2021

Noch nie was von Jim Davies gehört? Sein Gitarren-Riff auf «Firestarter» von The Prodigy kennt wohl auch der Hinterletzte da draussen oder sollte es zumindest.

ASGARD – Leuchtenstadt

Freitag, 24. Dezember 2021

Ein teuflisches Highlight in Sachen Black Metal präsentieren uns die Schweizer Asgard aus Luzern mit ihrem Album «Leuchtenstadt».

SENTENCED – Amok (Re-Release)

Sonntag, 26. Dezember 2021

Ich war ehrlich gesagt ziemlich überrascht, als ich die mp3-Files von Sentenced in meinem virtuellen Briefkasten vorfand. Hatten die sich nicht "schon eine Weile" aufgelöst?

Zum 25-jährigen Jubiläum ihres Debüt-Albums bringen Borknagar einen Re-Release mit exklusivem Bonusmaterial unter die zahlende Meute.

Norwegen und schwermütige Musik, das passt eigentlich immer. Generell je nördlicher man sich bewegt auf dieser Kugel, desto düsterer und verzweifelter wird die ganze Chose.

Ein neuer Stern am Gothic Rock Himmel? Das war die Frage, die sich viele Metal Magazine vor zehn Jahren stellten, als die Gruppe Lord Of The Lost ihren Zweitling «Antagony» der Erdbevölkerung zugänglich machte.

KAASIN – Fired Up

Dienstag, 28. Dezember 2021

Manchmal reicht bloss der Nachname aus. KAASIN als Band wurden nämlich von Gitarrist Jo Henning Kaasin gegründet, der in der Vergangenheit zusammen mit Joe Lynn Turner (EX-Deep Purple/Ex-Rainbow), Glenn Hughes (Ex-Deep Purple/Ex-Black Sabbath), Doogie White (Ex-Rainbow/Ex-MSG/Alcatrazz) sowie Bernie Marsden (Ex-Whitesnake) gearbeitet hat und auch als Strippenzieher wie Songwriter bei Come Taste The Band figuriert.

DESTRUCTO – Demonic Possession

Dienstag, 28. Dezember 2021

Bei Destructo handelt es sich um drei Herren aus der nostalgischen Tulpenhauptstadt in den Niederlanden. Sie hören auf die charmanten Künstlernamen G.G. Motörphallus (Gitarre, Gesang), J.J. Soulcrusher (Bass, Gesang) und Necrohammer (Schlagzeug).

Aha, vom ersten Ton an weiss man, wo es musikalisch bei den Herren aus Philadelphia hingeht. Dies kann man aber auch schon beim Titel des Albums «Blood And Steel» erahnen, nämlich 80er Jahre Metal.

BARNABAS SKY – Inspirations

Dienstag, 28. Dezember 2021

Als All Star Band werden Barnabas Sky angepriesen, und wenn ich das richtig interpretiere, dann besteht die Truppe aus Multiinstrumentalist Markus Pfeffer und den Sängern Danny Vaughn (Tyketto, ehemals Waysted), Zak Stevens (Circle II Circle, ehemals Savatage), Rob Rock (Rob Rock, ehemals Axel Rudi Pell und Impellitteri), Steve Grimmett (Grim Reaper, ehemals Lionsheart), Jesse Damon (Silent Rage) und Danny Martinez (Guild Of Ages) sowie einigen Gastmusikern.

STORM SEEKER – Calm Seas Vol. 1

Mittwoch, 29. Dezember 2021

Mangelnden Fleiss kann man den deutschen Piraten-Metallern Storm Seeker wahrlich nicht vorwerfen. Erschien ihr Debüt-Album Ende Juni 2020, folgte das Zweitwerk bereits Anfang Februar 2021. Darauf war jeweils eine Mischung aus Folk und Metal zu hören. Mit dem Drittwerk legen sie das metallische Gewand nun komplett ab und bieten zehn Versionen eigener, mehr oder weniger bekannter traditioneller Lieder.

ETERNITY'S END – Embers Of War

Mittwoch, 29. Dezember 2021

Neues Album – gleiche Stärken und Schwächen: Zwischen dem Zweitwerk «Unyielding» von 2018 und dem jetzt vorliegenden «Embers Of War» hat sich leider zu wenig hin zum Besseren verändert.

LAND OF GYPSIES – Land Of Gypsies

Mittwoch, 29. Dezember 2021

Vom Blues getränkten Hard Rock, der irgendwo zwischen Great White, Tangier, Jagged Edge und XYZ angesiedelt ist, bieten uns Land Of Gypsies. Dies liegt auch an Sänger Terry Ilous, der neben seiner Hauptband XYZ schon bei Great White das Mikrofon in den Händen hielt.

BLODTAR – Blodtar (EP)

Mittwoch, 29. Dezember 2021

Zum ersten Mal betritt die schwedische Band Blodtar mit der gleichnamigen EP die grosse Metal-Bühne. Rasend schnell gibt «Djävulskap» schon mal den Tarif durch, wohin die Reise hin gehen soll. Rabiater Black Metal wird geboten, und die Produktion ist hierbei sehr minimalistisch ausgefallen.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account