Sonntag, 05. Februar 2023

Metal Factory since 1999

LP/CD-Reviews (2439)

TALAS – 1985

Donnerstag, 29. September 2022
Der Name Talas ist unweigerlich mit Billy Sheehan verbunden. 1974 gegründet, war die Truppe das Sprungbrett zu seinem internationalen Erfolg. Mit dem Mitwirken in David Lee Roth's Soloband und vor allem als Member von Mr. Big kam der Mann dann zu Ruhm und Ehren.

MISS MAY I – Curse Of Existence

Donnerstag, 29. September 2022
Der erste Schrei beim Opener «A Smile That Does Not Exist» widerspiegelt genau den Titel des siebten Longplayers der amerikanischen Metalcore Band Miss May I.

RAZOR – Cycle Of Contempt

Donnerstag, 29. September 2022
Die Kanadier von Razor machen immer noch genau das, was sie seit 1984 tun, nämlich mit ihrem schnörkellosen Thrash Metal alles nieder zu schmettern!

VIRGIL & STEVE HOWE – Lunar Mist

Donnerstag, 29. September 2022
Bei «Lunar Mist» handelt es sich um das zweite instrumentale Album des Vater-Sohn-Duos VIRGIL & STEVE HOWE, wobei Gitarren-Virtuose Steve Howe das musikalische Erbe seines 2017 tragischer Weise verstorbenen Sohnes Virgil zum Abschluss bringt.

CORVUS CORAX – Era Metallum

Mittwoch, 28. September 2022
Spielmannsmusik aus Berlin? Ohne Zweifel zählen Corvus Corax zu den kreativsten Vertretern aus dem Bereich der Mittelaltermusik. Die Band hat das Genre in den letzten 33 Jahren vorangetrieben, auch wenn sie bis heute nicht zu den beliebtesten zählt.

THE DEVIL WEARS PRADA – Color Decay

Mittwoch, 28. September 2022
Der Teufel ist auch in Zeiten der Krise ein dekadenter Zeitgenosse und trägt noch immer Prada. Dem ist nichts zu schade, wie auch der amerikanischen Band mit selbigem Namen nicht.

CHILD OF CAESAR – Spirit & Liberation

Mittwoch, 28. September 2022
Die deutsche Band Child Of Caesar wurde 2011 von Gitarrist André Marcussen mit dem Wunsch gegründet, den Geist des Gothic Metal der späten 90er Jahre wieder zu beleben.

EPICA – We Will Take You With Us

Mittwoch, 28. September 2022
Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums ihres Debüt-Albums «The Phantom Agony» legen die niederländischen Symphonic-Metaller Epica es in einer hübschen Box, neben den Fortsetzungen «Consign To Oblivion» und «The Score» aus den frühen 2000er Jahren, sowie einem Bankett mit zusätzlichem Material neu auf.

PURPENDICULAR – Human Mechanic

Dienstag, 27. September 2022
Eine der weltbesten Deep Purple Tribute Bands, wenn nicht die Beste, die sich mit dem Namen "Purpendicular", der dem fünfzehnten gleichnamigen Studio-Album von 1996 entliehen wurde, schmückt, kann gegenüber allen anderen Truppen in gleicher Mission einen unschlagbaren Trumpf ziehen: Ian Paice! Die Drum-Ikone der britischen Rock-Legende sitzt nämlich, wenn er Zeit findet, seit 2012 gleich selber hinter den Drums und erhält sich so die Fitness.

ELECTRIC CALLBOY – Tekkno

Dienstag, 27. September 2022
Für die einen sind Electric Callboy (formerly known as Eskimo Callboy) der grösste Witz der Metalgeschichte. Alle anderen erkennen die Ironie und respektieren die Band als eine der wenigen Künstler, die ihren Weg ohne Skrupel durchziehen und alles daran setzen, so gut wie möglich zu polarisieren.

FLOGGING MOLLY – Anthem

Dienstag, 27. September 2022
Hurra, hoch die Tassen, Flogging Molly sind nach fünf Jahren Album-Abstinenz endlich wieder zurück und knüpfen dort an, wo sie aufgehört haben, nämlich beim Versprühen von gute Laune Punk.

ENSANGUINATE - Eldritch Anatomy

Dienstag, 27. September 2022
Aus der slowenischen Hauptstadt Ljubljana entstammend, formiert sich diese Combo um Miha Šinigoj (Bass), Jaka Črešnar (Guitars), Andrej Čuk (Guitars, Vocals) sowie Matjaž Winkler (Drums) im Death Metal-Sektor, um ihr Debutalbum namens «Eldritch Anatomy» mit den neun veröffentlichten Tracks zu promoten und präsentieren.

STRATOVARIUS – Survive

Montag, 26. September 2022
Seit dem letzten Studio-Album «Eternal» sind nicht weniger als sieben Jahre vergangen und «Survive», der Titel des neuen und mittlerweile fünfzehnten Longplayers, könnte nicht besser gewählt sein. Eigentlich ist man nach so einem Unterbruch international weg vom Fenster, und das ist im Fall von Stratovarius kaum an Tragik zu überbieten, denn die Finnen hätten es ab Ende der 90er in der Hand gehabt, in den Metal-Olymp aufzusteigen.

PARKWAY DRIVE – Darker Still

Montag, 26. September 2022
Nach vier Jahren Funkstille sind die Australier von Parkway Drive mit ihrem mittlerweile siebten Album «Darker Still» zurück. Die vergangenen vier Alben wurden alle mit Gold zertifiziert, und auch das aktuelle Werk zielt genau in diese Richtung, wenn nicht sogar darüber hinweg.

SIGH – Shiki

Montag, 26. September 2022
Die kultige Band Sigh aus Japan zeigt sich mit ihrem neuesten Output «Shiki» von ihrer besten Seite, und das ultrakurze Intro «Kuroi Inori» eröffnet den musikalischen Reigen der avant-gardistischen Black Metaller aus Tokyo.
Die floridianischen Urgesteine Obituary aus Gibsonton, knallen uns ihrem Erstling namens «Slowly We Rot» in Live-Form, also genannt «Slowly We Rot Live & Rotting», was denn sonst, um die Ohren.

KINGS OF MERCIA – Kings Of Mercia

Samstag, 24. September 2022
Eine sehr interessante Mischung bieten uns Kings Of Mercia, hinter denen sich Sänger Steve Overland (FM), Gitarrist Jim Matheos (Fates Warning) Bassist Joey Vera (Armored Saint, Mercyful Fate) und Schlagzeuger Simon Phillips (TOTO) verstecken.

GURD – Hallucinations

Samstag, 24. September 2022
Die Schweizer Formation GurD zählt seit ihrer Gründung in den 90er Jahren zu den beständigsten und dennoch oft unterschätzten Metal-Bands. Woran das liegt, lässt sich meiner Meinung nach nur schwer erläutern.

GAEREA – Mirage

Samstag, 24. September 2022
Mit dem dritten Streich namens «Mirage» präsentieren die Portugiesen von Gaerea ihre Interpretation von rasend schnellem Black Metal. Sanfte Klänge umspielen mit «Memoir» zu Beginn all unsere Sinne, aber nach fast drei Minuten gibt es fast kein Halten mehr, und so brechen sämtliche Dämme, weil hier Black Metal in Hochgeschwindigkeit zelebriert wird.
Venom Inc. kehren nach fünf Jahren Pause und dem ziemlich guten «Ave» von 2017 auf die Bildfläche zurück. Seit damals hat sich allerdings einiges verändert. Jeffrey «Mantas» Dunn musste ernsthafte Herzprobleme überstehen, Anthony «Abaddon» Bray hat die Herde verlassen und wurde durch den amerikanischen Drummer Jeramie Kling ersetzt, während Tony «Demolition Man» Dolan so standhaft wie eh und je an der Spitze steht.
Für mich wird Spice für immer und ewig derjenige sein, der mit seinen charakteristischen, kraftvollen Vocals die ersten vier Alben der Spiritual Beggars veredelt hat. Und auch wenn mich sein Weggang von Michael Amotts Stoner Rock Spielwiese immer noch schmerzt, gönne ich ihm von Herzen die musikalische Verwirklichung in seiner eigenen Truppe, auch wenn diese in puncto Opulenz weit bescheidener agiert als die erstgenannte Band.

THE RASMUS – Rise

Freitag, 23. September 2022
Bald zwanzig Jahre ist es her, als jeder und jede den Song «In The Shadows» aus dem Goldalbum «Dead Letters» hoch und runter spielte. Schon damals hatten The Rasmus aber bereits vier Alben im Rücken, bevor sie diesen Riesenhit landeten.

THE ERINYES – The Erinyes

Donnerstag, 22. September 2022
Die Trennlinie zwischen Metal und Symphonic ist in letzter Zeit ziemlich fliessend verlaufen. Was in den Achtzigern als Metal Reinheitsgebot ins Regal gestellt wurde, hätte damals nie den Stempel für eine Band wie The Erinyes errungen. Heute gilt eine solche Truppe jedoch als "Heavy Metal", weil sie irgendwo zwischen Nightwish und Battle Beast ihr Zuhause findet.
Die beiden Gitarren-Asse Adrian Smith (Iron Maiden, A.S.A.P.) und Richie Kotzen (The Winery Dogs, Ex-Poison, Ex-Mr. Big) müssen kaum näher vorgestellt werden. Im letzten Winter erschien anlässlich des "Records Store Days" eine feine 4-Track Vinyl-EP des neu gebildeten Duos, die innert kürzester Zeit vergriffen war! Im März zuvor erschien das full-lenght Debüt. Nun werden die vier EP-Tracks, ergänzt um fünf Live-Schmankerl, auch auf CD nachgereicht.
Diese portugiesische Band bietet schweren Doom, der alles einschüchtert, erstickt und zermalmt, was seinen Weg kreuzt. 45 Minuten lang unterwerfen Slaves Beneath The Sun die Zuhörer mit einer Flut von Elend.

IRIST – Gloria (EP)

Mittwoch, 21. September 2022
Irist bringen mit «Gloria» eine EP unters zahlende Volk. Den Auftakt macht der Titeltrack «Gloria» und es dringt vertrackter Post Metal ans Ohr. Gespielt ist das schon sehr geil, und man zelebriert gekonnt das Spielchen von laut und leise!

CONCEPTION – Flow

Mittwoch, 21. September 2022
Das vierte Album der Norweger beinhaltete einmal mehr diese verspielten Tracks, die von der gigantischen Stimme von Roy Khan getragen wurden.

JURAYA – After All

Mittwoch, 21. September 2022
Würde man die alten Bon Jovi mit Sunrise Avenue mischen…, ja..., Juraya könnten die Schnittmenge daraus sein. Griffiger Hard Rock, der sofort ins Ohr geht und den Anspruch an internationales Level erfüllt.
Dies ist das Debüt-Album der schweizerisch-italienischen Proggies. Mit dem zwanzig Minuten langen Titeltrack fahren die Jungs gleich das volle Prog-Programm auf, sprich nach einem ruhigen Klavier- und Synthie-Intro geht es handfest zur Sache und mündet in einen mächtigen Prog Metal Song.

TABOO – Taboo

Dienstag, 20. September 2022
Ken Hammer kennen sicher einige unserer Leser als Gitarristen der Pretty Maids. Dass bei "den Mädels" aktuell ein kleiner Zickenkrieg herrscht, hat sich mittlerweile ja herum gesprochen. Während Ronnie Atkins, sein ehemaliger "partner in crime", mit melodischeren Solo-Alben und der Band Nordic Union (zusammen mit Erik Mårtensson) auf sich aufmerksam macht, ist es um den Axt-Meister lange still geblieben.

LUNAR SPELLS – Demise Of Heaven

Dienstag, 20. September 2022
Das griechische Trio von Lunar Spells haut mit «Demise Of Heaven» sein zweites Album heraus. Mit «Nocturnal Flames Above The Sacred Trinity» als Opener wird sehr mystisch gestartet, um danach einem Geschwindigkeitswahn zu verfallen.

DEAD CITY RUINS – Shockwave

Montag, 19. September 2022
Sehr nett, was die Jungs da auf «Shockwave» auftischen. Irgendwie kann ich mich nicht zwischen Aerosmith, den Scorpions, etwas Alice In Chains oder gar Motörhead entscheiden - hier wird alles geboten, was eindeutig ein sehr vielfältiges Album ausmacht.
Hört man sich den Opener des dritten Album «In Your Multitude» an, dann fällt auf, dass «Under A Mourning Star» eigentlich ein reinrassiger Power Metal Track ist. Was Gitarrist Tore Ostby hier abliefert, sucht seinesgleichen.
Das Original des Live-Albums wurde ja von Phil Collins eingesungen, nach dem Abgang von Peter Gabriel. Nun bringt Steve Hackett ein weiteres Werk auf den Markt, in dem er diesen alten Songs wieder neues Leben einhaucht.
2022 ist wieder ein Jahr, um sich die deutschen Melodic Death Metal Legenden Battlesword in Erinnerung zu rufen. Mit ihrer brutalen und doch süchtig machenden Form der Aggression greifen sie mit ihrem Neuling «Towards The Unknown» unsere Trommelfelle an.

HOUSE OF LORDS – Saints And Sinners

Samstag, 17. September 2022
Sänger James Christian und Gitarrist Jimi Bell sind von der letzten Scheibe her noch übrig geblieben. Statt BJ Zampa an den Drums haut nun Johan Kohleberg in die Felle, und mit Keyboarder Mark Mangold wurde das Line-up komplettiert. Bleibt nur die Frage, wer den Bass eingespielt hat?

VOGELFREY – Titanium

Samstag, 17. September 2022
Aus Asche geboren - zur Sonne gewandt! Vogelfrey sind zurück und breiten ihre brennenden Flügel aus. Durch C-Massnahmen ausgebremst, erhebt sich der Sechser nun zu einem musikalischen Höhenflug, der alle Lauschenden vom Sessel peitscht.

BEHEMOTH – Opvs Contra Natvram

Freitag, 16. September 2022
Mit dem zwölften Album «Opvs Contra Natvram» präsentieren sich Behemoth, wie gewohnt, mit ihrem Hochglanz Black Metal, der sensationell produziert ist.

SUMERLANDS – Dreamkiller

Freitag, 16. September 2022
Nun gut, Sumerlands sollen eine Mischung aus den Scorpions, Black Sabbath und Mercyful Fate sowie Pagan Altar sein. Die aus Philadelphia stammende Truppe, erinnert durch die Stimme von Brendan Radigan eher an eine nicht so verspielte Version von Lethal, die Band, welche mit ihrem Debütalbum «Programmed» nicht nur mich verzauberte.

MARCO MENDOZA – New Direction

Freitag, 16. September 2022
Marco Mendoza ist ein verdammtes Tier am Bass, und wo er in die Saiten greift, darf man mit einem kräftigen Rhythmus-Teppich rechnen. So konnte er bei Whitesnake, Thin Lizzy, Ted Nugent, Black Star Riders, The Dead Daisies oder auch Blue Murder auf sich aufmerksam machen.

LUNARIAN – Burn The Beauty

Donnerstag, 15. September 2022
Eine Musical inspirierte Truppe will die musikalische Welt erobern und neu anmalen. Die Spanier werden aber trotzdem in erster Linie die Abteilung "Symphonic Music" für sich gewinnen.

CONCEPTION – Parallel Minds (Remaster)

Donnerstag, 15. September 2022
«Water Confines» eröffnet die zweite Scheibe von Conception und bietet klar strukturierten Heavy Metal, der mit einem mächtigen Chor überzeugt sowie mit einem Riff ums Eck fräst, das sich sofort in den Gehörgängen festkrallt.

MUSE – Will Of The People

Donnerstag, 15. September 2022
Wenn Muse etwas heraus bringen, wird es gross! Das neunte Album der Briten ist im Prinzip eine "Best-Of" Scheibe, aber mit neuen Songs. Vertraute Strukturen wie Vocals und dennoch komplett was anderes. Bereits der Titelsong besitzt Stadionhymnen-Potenzial, und das ist erst der Auftakt.

TRAUMA – Awakening

Mittwoch, 14. September 2022
Der Name der kalifornischen Band Trauma ist Programm. Allerdings nicht in erster Linie wegen ihrer Musik, sondern vielmehr wegen ihres Werdegangs. Die Truppe gründete sich 1980 und dümpelte in bekannten Bay Area Thrash-Gefilden, wie viele ihrer Kollegen damals auch.
«The Last Sunset» war das erste Lebenszeichen der norwegischen Conception. Die Band bestand immer aus Roy Khan (Gesang), Tore Ostby (Gitarre), Ingar Amlien (Bass) und Arve Heimdal (Drums).

THEN COMES SILENCE – Hunger

Mittwoch, 14. September 2022
Ich erinnere mich noch sehr gut an die Scheibe «Blood», welche ich damals rezensieren durfte. Sie gefiel mir so gut, dass ich gleich anschliessend eine physische Kopie erworben habe, das Digibook, um genau zu sein. Höre ich mir auch heute noch gerne an.

CRIPPLED BLACK PHOENIX – Banefyre

Dienstag, 13. September 2022
Crippled Black Phoenix, quo vadis? Nach dem wirklich wertigen Album «Ellengæst» (2020) verirrt man sich diesmal mit reduzierter Mannschaft (ich mag mittlerweile echt nicht mehr nachsehen, wer noch, nicht mehr, wieder oder neu dabei ist) im unendlichen Meer alternativer Klänge, die weder Songs mit Ohrwurm-Potenzial noch lang andauernde Seelenschmeichler Pink Floyd’scher Prägung zulassen.

BAD BARON – Ace Of Hearts

Dienstag, 13. September 2022
Aus dem hohen Norden, genauer aus Finnland, wird die Melodic Band Bad Baron mit dem zweiten Album «Ace Of Hearts» vorstellig. Die Truppe um den singenden Bassisten Lauri Huovinen hat sich offensichtlich mit Haut und Haaren dem Achtziger Melodic Rock, sprich AOR verschrieben.
Piet Sielck, Kai Hansen (Helloween, Gamma Ray) und Thomen Stauch (ehemals Blind Guardian) gründeten Iron Savior im Jahre 1996.
Nimmt man den Vorgänger «Dystopia», so weist der neuste Streich aus dem Hause Mustaine gewisse Parallelen auf. Schon das Cover erinnert an das Album aus dem Jahre 2016. Statt in Grautönen, sieht man Vic Rattlehead nun in einer tiefbraunen Landschaft.
Aufgrund der Pandemie und dem Sorgen bereitenden Gesundheitszustand des "Prince of Darkness" wurde dessen längst angekündigte Solo-Tour mittlerweile auf 2023 verschoben. So richtig daran glauben mag zwar eigentlich niemand mehr, aber Totgesagte leben bekanntlich länger. Zumindest liess das aktuelle Befinden von Ozzy Osbourne zu, dass er wieder ins Studio gehen konnte und wir nun mit «Patient Number 9» das dreizehnte Studio-Album in die Hände kriegen.

MIKE TRAMP – For Første Gang

Montag, 12. September 2022
Dass der ehemalige Millionen-Seller, beziehungsweise White Lion Shouter Mike Tramp seinen Sound entschlackt hat und lieber nur noch mit der Akustikgitarre musiziert, ist nichts Neues.

APRIL ART – Poker Face

Samstag, 10. September 2022
April Art haben sich vorgenommen, das beste Album der Welt zu schreiben. Wow, das ist mal 'ne Ansage und die Messlatte somit ganz weit hoch gehängt. Na dann sind wir mal gespannt, ob die fünfzehn Tracks auf der "Deluxe Version" von «Pokerface» das halten können, was sie versprechen.

VALBORG – Der Alte

Samstag, 10. September 2022
Valborg aus Bonn haben auch schon einige Jährchen auf dem Buckel und präsentieren mit «Der Alte» bereits das neunte Album. Das Trio beginnt das Album mit Kreischgesang und dem Opener «Asbach». Musikalisch wird harscher und eiskalter Todesmetal geboten.
Holla die Waldfee, was brettert einem da gleich zu Beginn um die Ohren? «Zombie Inferno» fängt langsam an, dreht dann aber gleich volle Kanne auf und schmeisst Zuhörer mitten ins Gemetzel. Da werden keine Gefangenen gemacht, ganz im Gegenteil - die erwachen als Untote und lassen ihren verfluchten Hunger sprechen.

REVOCATION – Netherheaven

Freitag, 09. September 2022
Holy Moly, da findet sich ein Kracher nach dem anderen, hell yeah! So stehen doch die Herren David Davidson (Guitars, Vocals), Brett Bamberger (Bass, Vocals) und Ash Pearson (Drums) mit ihrem mittlerweilen achten full-length Studioalbum namens «Netherheaven» und den neun darauf enthaltenen Killer-Traxx der Konkurrenz in Nichts nach.

THE 69 EYES – Drive (EP)

Freitag, 09. September 2022
Helsinkis Goth'n'Roller The 69 Eyes sind seit mehr als dreissig Jahren im Geschäft. Die Band debütierte mit dem Album «Wasting The Dawn», das den Start einer mittlerweile beeindruckenden Karriere markiert.

ALLEN OLZON – Army Of Dreamers

Freitag, 09. September 2022
Russel Allen (Symphony X) und Anette Olzon haben zusammen mit Magnus Karlsson ein Album veröffentlicht, das alle Melodic Metal Fans begeistern wird.

KING BUFFALO – Regenerator

Donnerstag, 08. September 2022
Vor rund neun Monaten sinnierte ich noch darüber, wie wohl der dritte Teil der "Pandemie-Trilogie" aus dem Hause King Buffalo klingen würde. Die Antwort zu dieser Frage liefert eigentlich schon die obige Genre-Zuweisung.

KING'S X – Three Sides Of One

Donnerstag, 08. September 2022
Wenn eine Band im heimischen Tonträger-Universum mit keinem Schnipsel vertreten ist, drückt dies unmissverständlich aus, ob man die jeweilige Mucke mag oder eben nicht. Obwohl keine andere Band wie King's X in der Geschichte Stile wie Hard Rock, Alternative, Metal, Progressive und Soul in eine Galaxie gebracht, respektive besetzt hat, haben mich Dug Pinnick (Bass, Gesang), Jerry Gaskill (Schlagzeug, Gesang) und Ty Tabor (Gitarre, Gesang) nie abgeholt.

PISTOLS AT DAWN – Ascension

Donnerstag, 08. September 2022
Sieben Jahre ist es her, seit sich Pistols At Dawn zum gemeinsamen Musikmachen zusammengetan haben. Bis heute blieb mir das völlig unbemerkt, was doch sehr schade ist. Ihr Mix aus modernem und klassischem Rock entspricht nämlich genau meinem Gusto.

MANIFEST – The Sinking

Mittwoch, 07. September 2022
Manifest aus Trondheim in Norwegen existieren schon seit 2005. In dieser Zeit veröffentlichte die Band total vier Alben, mit denen sie sich eine beachtliche Fanbase im Heimatland, aber auch ausserhalb erarbeiten konnten.
Lugnet bedeutet im Schwedischen "Ruhe", womit die Herkunft der Band schon mal geklärt wäre. Gegründet wurde die Formation bereits 2009. Nach einigen Line-up Wechseln, dezenten Stilkorrekturen und zwei richtig guten Outputs steht man nun mit dem dritten Album in den Startlöchern.

SKYPILOT – Simple Beasts

Mittwoch, 07. September 2022
Ganz ordentlich, was da aus den Boxen schallt. Allerdings auch nicht ganz einfach einzuordnen. Man nehme einen Schuss Black Label Society, etwas Black Sabbath, Seether, füge Miles Kennedy hinzu und kriegt dann so ungefähr eine Ahnung, wohin die Reise gehen soll.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account