Mittwoch, 29. Mai 2024

Metal Factory since 1999

LP/CD-Reviews (3909)

Unbeirrt gehen NECK CEMETERY ihren Weg des schnörkellosen Heavy Metals weiter. Dabei klingt der Fünfer aber bedeutend runder, als noch auf dem Vorgänger «Born In A Coffin» (2020) und weist bei den Refrains gewisse Ähnlichkeiten zu Kissin' Dynamite auf.
Zwanzig Jahre nach dem «Blues Deluxe» Album reicht das Multitalent nun Volume zwei nach. Mit «Hope You Realize It (Goodbye Again)» hat Joe auch eine eigene Nummer auf das Album gepackt, die er zusammen mit Tom Hambridge geschrieben hat. Die restlichen neun Songs sind allesamt vom Meister interpretierte Covers.
Die französische Band BLUT AUS NORD bringt mit «Nahab» den zweiten Teil des Disharmonium-Zyklus heraus, und Mastermind Vindsval kennt auch dieses Mal keine Gnade, respektive lässt seine Truppe sehr verstörendes Material darbieten.

CONQUER DIVIDE – Slow Burn

Montag, 30. Oktober 2023
CONQUER DIVIDE sind eine Band, die ihre Mitglieder aus UK, USA und Kanada rekrutiert hat. Das neue Album «Slow Burn» stellt eine neue Ära für die Truppe dar und das mit einer ausgewogenen Balance von Modern Metal und zuckersüssen Melodien.
Mit ihrem dritten Album gehen die Australier ELM STREET ins Rennen. Früher war die dritte Produktion bekanntlich so etwas wie der Scheideweg einer Band und man wusste, ab jetzt geht es steil bergauf oder rapide bergab. Wo der Weg von Elm Street noch hingeht, wird sich zeigen, aber mit dieser Scheibe sollte er klar nach Norden zeigen, sprich es müsste bergauf gehen.

CORELEONI – Alive

Samstag, 28. Oktober 2023
Leo Leoni, der Gotthard Gitarrist, der gerne seine Leidenschaft des harten Rocks mit seiner Truppe CORELEONI auslebt, hat ein Live-Album veröffentlicht. Darauf befinden sich logischerweise die Tracks, welche die Tessiner schon länger nicht mehr spielen. Ergänzt werden diese durch die Eigenkompositionen «Let Life Begin Tonight» und «Purple Dynamite».
Dänemark macht langsam aber sicher Metal-Boden gut, und SHADOWSPAWN schlagen mit ihrer vierten Veröffentlichung «Blasphemica – Absolution Carved From Flesh» einen weiteren Nagel ein.
HOWLING GIANT bieten sanfte, psychedelische, sehr melodiös anmutende Vocals, metallische Gitarren, treibende Bässe und wildes Schlagzeug-Spiel, wobei das Trio aus Nashville vor allem in Sachen Härte und Heaviness punktet.

DOKKEN – Heaven Comes Down

Freitag, 27. Oktober 2023
Als ich mich in meinen jungfräulichen Tagen mit der härteren Musik zu identifizieren begann, gehörten Bands wie Ratt, Mötley Crüe, Whitesnake, Great White oder Rough Cutt zu den Truppen, die man sich anhören musste. Dabei durften DOKKEN natürlich nicht fehlen, die aus der "Feindschaft" zwischen Bandleader und Sänger Don Dokken sowie Übergitarrist George Lynch eine Kreativität ans Tageslicht brachten, die ihresgleichen suchte.
DORO PESCH besitzt ein grosses Vermächtnis, das seit Jahren, ja Jahrzehnten auf ihren Schultern lastet. Die Rede ist natürlich von Warlock und wäre eine der Bands, die aktuell in den gleich grossen Hallen wie Judas Priest oder vielleicht sogar Iron Maiden (Hä?! Rsl) aufspielen könnte.

SYLVATICA – Cadaver Synod

Freitag, 27. Oktober 2023
Angetrieben durch den Wunsch, ihren ganz eigenen künstlerischen Stil zu finden und Neuland zu betreten, begannen SYLVATICA mit der Erstellung ihres dritten Albums. «Cadaver Synod» lautet der schaurigschöne Titel dieser Platte, und sie befasst sich mit den dunklen Geschichten des Mittelalters.
PATTERN SEEKING ANIMALS' viertes Album innerhalb von fünf Jahren. Haupt-Songwriter John Boegehold gibt Gas. Dreiviertel von Spocks Beard, sprich Ted Leonard, Dave Meros und Jimmy Keegan hauen hier ein sehr starkes und breitgefächertes Prog-Werk mit dem Titel Spooky Action At A Distance» heraus.

BODY VOID – Atrocity Machine

Donnerstag, 26. Oktober 2023
Bei Doom Metal kann man sich die Frage stellen, wie weit man mit den dröhnenden Klängen gehen kann. Haben Sunn O))) da ein Maximum erreicht oder geht es noch weiter? Diese Frage will ich unbeantwortet lassen, aber anmerken, dass BODY VOID mit «Atrocity Machine» definitiv in die Sparte experimenteller Musik gehören, die diese Grenzen bis aufs Äusserste ausreizen.
Mit dem fünften Langspieler «Superkiller (A Musical Journey Between Life And Death)» feiern KADAVERFICKER ihr 30-jähriges Bandbestehen, und das mit reichlich Material in Form von 21 Songs und satten 71 Minuten Spielzeit!

THE MOBILE HOMES – Tristesses

Donnerstag, 26. Oktober 2023
Hmm..., interessant, wirklich interessant. Irgendwie erinnert mich das hier, also THE MOBILE HOMES, an Host, sprich die Band von Nick Holmes und Greg Mackintosh. Besitzt zumindest gewisse Anleihen.
Tampere, Finnland hat diesen Thrash-Brocken heraus gewürgt. Mit pfeilschnellen Gitarren-Parts lassen die vier Jungs schon mal ein brachiales Gewitter auf die Zuhörer los, und wenn die "Stimme" von Juho Vaarala losbricht, werden sich wohl einige schnell wieder in ihren Testament, Overkill, Megadeth, Slayer, Metallica, Death Angel oder Exodus Buden verkriechen.

GAME OVER – Hellframes

Mittwoch, 25. Oktober 2023
Beim Ausdruck "Game Over" denke ich zwar zuerst an die "SAW" Filme, aber es gibt da in unserem südlichen Nachbarland auch eine Metal Band, die bereits seit 2008 lärmt und mit «Hellframes» nun ihr fünftes Album veröffentlicht. Dabei überraschen GAME OVER, indem sie den typischen Thrash-Pfad das eine oder andere Mal verlassen.

RAVE THE REQVIEM – Ex-Eden

Mittwoch, 25. Oktober 2023
Schwedens Industrial-Pioniere RAVE THE REQVIEM veröffentlichen ihr fünftes, mit Spannung erwartetes Studio-Album «Ex-Eden». Sie haben die Grenzen ihres musikalischen Schaffens immer wieder gesprengt und um etliche Nuancen erweitert.

APOTHEUS – Ergo Atlas

Mittwoch, 25. Oktober 2023
Aus dem sonnigen wie windigen Portugal stammt die Band APOTHEUS und kommt gleich mit einer ganzen Schiffsladung an Progressive Metal daher. Den Auftakt macht «Shape And Geometry» mit sehr verträumter Genre-Mucke, die gekonnt zwischen hart und zart hin und her schwankt.

ARTEFUCKT – Ethik

Mittwoch, 25. Oktober 2023
Ein Album mit viel Tiefgang präsentieren uns die Deutschrocker ARTEFUCKT. Dabei schimmert immer wieder ein wichtiges Thema durch: Der Tod und das Abschiednehmen. Schlagzeug Ulrich Cichy starb in der Vorproduktion dieses Albums. Ihm ist das eindrückliche «Abendmahl» gewidmet.
Main Man und Namensgeber dieser Band ist der kroatische Tausendsassa DINO JELUSIĆ. Bereits im Alter von elf Jahren konnte er erstmals international in Erscheinung treten, als er den ersten "Junior Eurovision Song Contest 2003" gewann, in dem er einen selbst komponierten Schlagersong auf höchstem, musikalischem Niveau zum Besten gab.

WORMHOLE – Almost Human

Dienstag, 24. Oktober 2023
WORMHOLE überraschen zu Beginn ihres dritten Albums mit einigen sehr depressiven Riffs, zu hören auf «System Erase» und «Elysiim». Man wird sich nach den ersten Klängen fragen, wie diese düsteren Töne zu Slam Death Metal passen können. Doch irgendwie gelingt es der Band dieses Paradoxon zu lösen.

BOTTOMLESS – The Banishing

Dienstag, 24. Oktober 2023
Oha! Dunkel, böse, giftig, gefährlich, suizidgefährdend, magisch, tödlich und mit viel Kummer versehen. Dies beschreibt den Sound des zweiten Albums von BOTTOMLESS sehr treffend.

DEAD FEATHERS – Full Circle

Dienstag, 24. Oktober 2023
Wenn es übergreifend um das Thema female fronted Psychedelic Rock mit Nuancen in Richtung Blues, Retro oder Acid geht, finden sich mittlerweile einige Combos wie die Blues Pills, Pristine, Jail Job Eve, Wucan oder Ruby The Hatchet.
Mit dem lang vermissten «Call My Name» findet endlich eine Nummer des übergrossen Debüt-Albums «Dawn Patrol» wieder den Weg in die Setliste von NIGHT RANGER und wird dabei famos von Bläsern und Streichern unterstützt. Die Dynamik die dabei entfaltet wird, sucht ihresgleichen, wie auch die sich aufbauende Dramatik.
Während die Welt in den Wirren der Corona-Massnahmen erstarrte, packten die Metal-Titanen AMORPHIS ihre sieben Sachen und reisten in Richtung Live-Heimat «Tavastia». «Tavastia» ist dabei der Name eines Kult-Clubs in Helsinki, der höchstens 700 Personen fasst.
So klein Island von der musikalischen Bedeutung her auch sein mag, stammen vom zweitgrössten Inselstaat Europas dennoch einige namhafte Einzelkünstler wie Bands. Dazu gehören unter anderem die Sängerin Björk, Sigur Rós, Sólstafir und natürlich auch THE VINTAGE CARAVAN.
Das britische Rock-Urgestein war in den frühen 70ern am erfolgreichsten und bis anfangs der 80er in den Charts vertreten, wenn auch überwiegend nicht in absoluten Spitzen-Positionen.

TAUBRA – Therzio

Samstag, 21. Oktober 2023
Wenn Musiker von Bands wie Malphas, Aara und Thorn zusammen Musik machen, dann ist das Resultat logischerweise genialer Black Metal. So auch im Fall von der neuen Band namens TAUBRA, die mit ihrem Debüt-Album «Therzio» vollständig zu überzeugen weiss.

THEOCRACY – Mosaic

Samstag, 21. Oktober 2023
Das neue Werk der Amerikaner THEOCRACY wird aktuell ziemlich stark gefeiert. Zurecht – zumindest dann, wenn man es mit dem neuen Werk der vermeintlichen Genre-Kollegen Fortress Under Siege vergleicht.

OF MICE & MEN – Tether

Samstag, 21. Oktober 2023
Mit «Warpaint», der ersten von drei Singles, melden sich OF MICE & MEN fulminant zurück. Das Vorgänger-Album «Echo» liegt zwar erst zwei Jahre zurück, aber die Band scheint kreativ so viel auf dem Kasten zu haben, dass keine zwei Jahre später schon neues Material folgen kann. Ein Schnellschuss? Mitnichten!
Zwei Jahre nach dem Erstlings-Werk «Go Ahead And Die» sind Max Cavalera und sein Sohn Igor Amadeus Cavalera zurück und veröffentlichen zusammen mit dem Drummer Johnny Valles das Nachfolgewerk «Unhealthy Mechanismus». Die Mischung aus Groove, Thrash und Death Metal bleibt dabei bestehen.
Spaniens führende Thrash Metal Kapelle ANGELUS APATRIDA lässt ihr achtes Studio-Album «Aftermath» auf die Menschheit los. Die neue Langrille knüpft nahtlos an das selbstbetitelte Album «Angelus Apatrida» aus dem Jahr 2021 an, was die Fans mehr als freuen dürfte.

CIRITH UNGOL – Dark Parade

Freitag, 20. Oktober 2023
Die ersten vier Alben der Amerikaner zwischen 1981 und 1991 gelten noch heute als Underground Perlen des US-Metal. Vor drei Jahren erschien dann das Comeback Album «Forever Black», dass von Medien und Fans ebenfalls positiv aufgenommen wurde. Nun sind CIRITH UNGOL also endgültig wieder zurück und hauen mit «Dark Parade» ihr wohl düsterstes Album heraus.

DOG EAT DOG – Free Radicals

Freitag, 20. Oktober 2023
Wer kennt sie noch? DOG EAT DOG haben Mitte bis Ende der 90er-Jahre mit ihrem Crossover eine ganze Generation geprägt. Nach einem vierten Album Anfang 2006 wurde es jedoch schlagartig still um die Band.

LYNCH MOB – Babylon

Freitag, 20. Oktober 2023
Zu George Lynch habe ich mittlerweile eine Art "Hassliebe" entwickelt. Ich verehre den Gitarristen für all das, was er zusammen mit Dokken in den Achtzigern und mit den beiden ersten LYNCH MOB Werken veröffentlicht hat.
Sobald das verheissungsvolle Klavier-Intro zu Beginn des Albums erklingt, weiss man, dass etwas Hartes kommen wird. Die Schweden von XORSIST beweisen gleich mit dem ersten Track «Carve it Out», dass sie ihre Zuhörer nicht enttäuschen werden.
Wie gehabt nimmt einen die schwedische Formation DIAMOND DOGS mit auf eine wunderbare und spannende Zeitreise, zurück in die späten Sechziger und frühen Siebziger. Dies machen sie bereits seit 1991 und zwar extrem stilecht und versiert, aber auch total entspannt.

FINAL GASP – Mourning Moon

Donnerstag, 19. Oktober 2023
Das ist echt nicht ganz einfach, zu beschreiben, was hier von FINAL GASP gezockt wird. Es ist eine Art von Heavy Metal, jedoch mit einem Anstrich der alt wirkt - ursprünglich irgendwie. Erinnert mich teilweise an Venom oder auch Unrest sowie The Other (im Sinne des Horror Punk) blitzen immer wieder mal durch.
Mit dieser Art von Power und True Metal, wie sie die Norweger EUNOMIA spielen, habe ich aktuell sehr grosse Mühe, denn hier wird der Zuhörer mit guten und Genre-typischen Melodien in eine Fantasiewelt entführt.

KADABRA – Umbra

Mittwoch, 18. Oktober 2023
Ziemlich schmackhaft, was uns hier KADABRA, das amerikanische Doom-Trio aus Spokane, Washington serviert. Und dabei trägt die ganze Angelegenheit zusätzlich noch sowohl eine überraschende, als auch eine äusserst erfreuliche Seite.

TREVOR RABIN – Rio

Mittwoch, 18. Oktober 2023
TREVOR RABIN, der südafrikanische Gitarrist, Sänger, Multi-Musiker, Autor und Produzent kündigte kürzlich sein neues Solo-Album «Rio» an, sein erstes Solo-Werk, auf dem er auch singt, seit 34 Jahren.
Puh..., ok, also ganze zwölf Jahre ist es her, seit STAIND eine neue Scheibe veröffentlicht haben. Ganz ehrlich, ich habe wie wohl die meisten auch gedacht, dass die Jungs ihren Zenit hinter sich hätten.

ALKALOID – Numen

Mittwoch, 18. Oktober 2023
ALKALOID, die Supergroup aus Deutschland, liefern mit «Numen» ihre dritte LP ab. Die Mitglieder bringen viel Erfahrung aus diversen Bands mit sich. Morean (Vocals, Gitarre), Christian Muenzner (Gitarre), Danny Tunker (Gitarre), Linus Klausenitzer (Bass) und Hannes Grossmann (Drums) fassen das gesamte Album im ersten Track «Qliphosis» zusammen.
Die Nächte werden immer länger, was gäbe es da Passenderes als leidenden, melancholischen Doom Metal. Mit ihrem fünften Studio-Album liefert die deutsche Band wieder vernichtende Klänge und Lyrics ab. Die Songtexte handeln von Liebe, Schmerz und Verlust. Diese werden nicht nur durch das kennzeichnende Growling herüber gebracht, sondern auch durch Passagen, in denen Lars Dotzauer zu sanfter Musik etwas erzählt.

DOMINO DRIVE – Smoke And Mirrors

Dienstag, 17. Oktober 2023
Sehr melodischer Hard Rock aus Schweden kommt mit «Smoke And Mirrors» ums Eck. DOMINO DRIVE lassen dabei den Keyboards einen ebenso grossen Raum zur Entfaltung, wie der Gitarre. Um nicht zu sagen einen leicht dominanteren.

KVELERTAK – Endling

Dienstag, 17. Oktober 2023
KVELERTAK sind eine dieser Bands, die in der Lage sind, eine Vielzahl unterschiedlicher Stile gekonnt in ihre atemberaubenden, unterhaltsamen Kompositionen zu integrieren. Die Truppe vereint Black Metal, 70er-Jahre Arena Rock, Hardcore wie Heavy Metal und kann auf eine lange Geschichte meisterhafter Songs zurück blicken.
Die deutsche Truppe hat sich fünf Jahre Zeit gelassen um den Nachfolger von «Ritus» einzuspielen. Wie es sich für Dark Rock gehört, fehlt eine gewisse Melancholie natürlich nicht, obwohl FLORIAN GREY doch erheblich positiver als andere Bands in diesem Genre klingen.
Gitarrist Martin Kronlund (ehemals Gypsy Rose, Dogface), hat mit Sänger Lee Small (Shy, Sweet) und Bassist Pontus Engborg (Glenn Hughes) eine neue Truppe aus der Taufe gehoben. KINGS CROWN befinden sich irgendwo zwischen Treat und Deep Purple und lassen dabei auch Glenn Hughes nicht aussen vor.
Die drei Franzosen lassen mit ihrem zweiten Studio-Album wieder eine Bombe platzen. Benannt nach dem Protagonisten Damien Karmas aus "The Exorcist" bringen KARRAS wieder ihren gewohnten Mix aus Punk und Grindcore. Ihre Faszination mit dem Film zeigt sich auch bei diesem Release, denn das Werk ist geschmückt mit Audio-Ausschnitten, welche eine blasphemistische Stimmung verbreiten.
Auf dem neuen Album wird Eric Sardinas von einer exzellenten Rhythmus-Gruppe begleitet, bestehend aus Chris Frazier (Whitesnake, Foreigner) am Schlagzeug, Koko Powell (Lenny Kravitz, Sheila E) an der Bassgitarre, David Schulz (The Goo Goo Dolls, Bo Diddley) an den Tasten und an der Orgel, und als ganz besonderen Gast die Blues-Mundharmonika Legende Charlie Musselwhite.
Die griechischen Death Doomer ON THORNS I LAY sind eine feste Institution, existieren sie doch bereits seit 1995 und verfügen über eine beachtliche Diskografie. Das selbstbetitelte Werk ist das zehnte Album, bietet sechs meist überlange Songs und zeigt eine gefestigte Band, die weiss was zu tun ist und ein gewisses Mass an Qualität nicht unterschreitet.
Es ist Oktober, Zeit sich zu gruseln und Zeit eine Hühnerhaut zu kriegen. Bei diesem Meisterwerk gruselt man sich zwar nicht, aber Hühnerhaut steht auf jeden Fall auf dem Programm.

CAPRA – Errors

Samstag, 14. Oktober 2023
CAPRA haben sich mit dem Adrenalin-Stoss «In Transmission» erstmals einen Namen gemacht und kehren nun mit dem fesselnden Zweitwerk «Errors» zurück.

EDGE OF FOREVER – Ritual

Samstag, 14. Oktober 2023
"«Ritual» erzählt die Geschichte der beiden letzten indigenen Völker, die eine gemeinsame Sprache sprechen, die aber bald in Vergessenheit geraten wird.

FORTÍÐ – Narkissos

Samstag, 14. Oktober 2023
Island hat sich in den letzten Jahren mit Bands wie Dauða, Skálmöld, Audn oder Sólstafir einen Namen machen können. FORTÍÐ sind bereits seit 2002 ein Teil der Szene und «Narkissos» ist bereits ihr siebtes Album.

KISSIN' BLACK – Veleno

Freitag, 13. Oktober 2023
«Veleno» - ein Spagat zwischen zart und hart, wie ein Regenbogen nach heftigstem Gewitter. Die Schweizer Formation KISSIN' BLACK meldet sich mit dreizehn Eigenkompositionen zurück, in denen südländisches Temperament auf schweizerische Präzision trifft.

RONNIE ATKINS – Trinity

Freitag, 13. Oktober 2023
Die Musik und die Bühne spenden dem an Lungenkrebs erkrankten Ronnie Atkins noch immer genügend Energie, damit er gegen die heimtückische Erkrankung ankämpfen kann.

COMANIAC – None For All

Freitag, 13. Oktober 2023
Werte Leserschaft, ich habe die grosse Ehre, Euch das beste Thrash Metal Album des Jahres 2023 vorzustellen. Die Schweizer Band COMANIAC hat dieses Kunststück mit ihrem vierten Album «None For All» fertig gebracht.

BEARTOOTH – The Surface

Freitag, 13. Oktober 2023
Wenn du Metalcore mit einer Prise Punk und Experimentier-Freudigkeit magst, dann ist die hier vorliegende Platte wahrscheinlich etwas für dich. Beartooth mit ihrem neuen Album «The Surface».

ERADIKATED – Descendants

Donnerstag, 12. Oktober 2023
Obschon die schwedische Truppe bereits seit 2014 existiert - damals noch unter dem Namen The Generations Army - sind die Mitglieder von ERADIKATED noch sehr jung. Umso erstaunlicher deshalb, was für ein Brett ihr erstes Album geworden ist. «Descendants» ist ein 42-minütiges Oldschool Thrash Gewitter, das Fans von Slayer, Testament oder Tankard aufhorchen lässt.

DOPELORD – Songs For Satan

Donnerstag, 12. Oktober 2023
Unheiligs Blechle! Dass Polen an metallischen Schmuckstücken einiges zu bieten hat, weiss man nicht erst seit gestern, aber mit einem dermassen starken Doom-Statement wie dem von DOPELORD hatte ich jetzt, ehrlich gesagt, nicht gerechnet.

ROTTEN CASKET – Zombicron

Donnerstag, 12. Oktober 2023
Das einzig verbliebene Originalmitglied dieser deutsch / niederländischen Truppe ist Frank Bergesson an der Gitarre. Seit dem Comeback 2020 hat man bei ROTTEN CASKET mit Martin van Drunen und Stefan Hüskens (beide Asphyx), Patrick Van Der Beek (Disabuse), sowie Yorck Segatz (Sodom) ziemlich prominente Verstärkung an Bord. Mit dieser Formation landet nun der erste Longplayer auf den heimischen Plattentellern, der sich «Zombicron» schimpft.
Es ist ja leider bekannt, dass einige Black Metal Bands den Hang dazu haben, rechtsextrem zu sein. Zum Glück gibt es aber noch Bands wie NIXIL, die sich klar von dem distanzieren. Dies heisst allerdings nicht, dass ihre Musik deshalb weniger hasserfüllt ist.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account