Sonntag, 03. März 2024

Metal Factory since 1999

LP/CD-Reviews (3620)

MEZZROW – Summon Thy Demons

Montag, 24. April 2023
Braucht die Welt eine Reunion einer Band, die 1990 ihr Debüt-Album «Then Came The Killing» veröffentlichte, damit eher minimal erfolgreich war und sich wenig später, die Rede ist von MEZZROW, wieder auflöste? Nun, die Erwartungshaltungen bei solchen Geschichten sind bei mir jeweils eher tief, aber das herrlich kitschige Artwork macht dann halt wieder Lust, sich mit dem Comeback namens «Summon Thy Demons» zu befassen.
Sicher seid Ihr auf YouTube auch schon über den Metal-Kanal «Banger TV» gestolpert. Dort ist die charismatische Sängerin Sarah Ann Vincent von SMOULDER nämlich auch aktiv. Mittlerweile lebt die Kanadierin in Finnland und bringt mit ihrer Band endlich das lang ersehnte zweite Album auf den Markt.

TANITH – Voyage

Samstag, 22. April 2023
Dies ist das zweite Werk des Satan-Gitarristen Russ Tippins und seiner Partnerin Cindy Maynard am Bass. Die beiden teilen sich den Gesang bei den Songs, was wunderbar zu den einzelnen Songs von TANITH passt.
«Death Of Darkness» ist das mit Spannung erwartete neue Album von THE 69 EYES. Obwohl die Tage länger werden und das Tageslicht einen grösseren Anteil der 24 Stunden einnimmt, gibt es immer noch Dunkelheit. In einer Jahreszeit, in der bunte Tulpen zu blühen beginnen, ist es die Combo aus Helsinki, die musikalisch schwarze Rosen ins Spiel bringt.

OKKULTIST – O.M.E.N.

Samstag, 22. April 2023
Von OKKULTIST aus Lissabon, der Hauptstadt von Portugal, gibt es wieder ein Lebenszeichen in Form des zweiten Lomgplayers «O.M.E.N.»!

ANTHEM – Crimson & Jet Black

Freitag, 21. April 2023
ANTHEM standen in den Achtzigern immer ein bisschen im Schatten von Loudness, haben aber aktuell den ersten Platz der japanischen Export Metal Bands übernommen. Dies liegt an der Frische, wie das Quartett um Gitarrist Akio Shimizu agiert und der nach wie vor ungestümen und unbekümmerten Art, wie «Crimson & Jet Black» aus den Boxen donnert.

AXEL RUDI PELL – Ballads VI

Freitag, 21. April 2023
Es ist erstaunlich, dass nur AXEL RUDI PELL mit seinen Balladen-Platten erfolgreich zu scheinen scheint. In den Achtzigern haben dies die Scorpions mit «Gold Ballads» gemacht, aber ansonsten traut sich niemand schon den sechsten Teil, geschweige den ersten Part einer Balladen-Serie zu veröffentlichen.
Diven und Metal – ein Thema, das unter den Fans seit Jahren zu diskutieren gibt. Während Doro Pesch unangefochten, teils der Nostalgie geschuldet, an der Spitze steht, rangeln sich dahinter die restlichen Queens der Metalszene. Es sind mittlerweile so viele, dass jeder Fan seine Krone individuell verteilt.

EVERMORE – In Memoriam

Freitag, 21. April 2023
Das schwedische Power Metal Trio EVERMORE präsentiert auch auf ihrem zweiten Album gute, aber nicht alles überragende typische Genre-Musik. Dabei ist im Vergleich zum Debüt-Album «Court Of the Tyrant King» (2021) überwiegend alles beim Alten geblieben.

ARCHON ANGEL – II

Donnerstag, 20. April 2023
Zak Stevens, der Sänger von Circle II Circle und Savatage kommt mit dem zweiten Album von ARCHON ANGEL ums Eck. Wie schon beim ersten Werk sind schwere, orchestrale Momente zu vernehmen, die an die letzten Scheiben von Savatage erinnern und logischerweise einen Querverweis zu CIIC mit sich bringen.

KINGSMEN – Bones Don't Lie

Donnerstag, 20. April 2023
"Tränen lügen nicht" hatte schon Michael Holm 1974 gesungen. Neu wissen wir durch die Ami-Band KINGSMEN auch, dass Knochen ebenso nicht lügen. Die Devise hierbei ist also, immer schön die Wahrheit zu sagen..., nun gut.
"Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen". Dieses zeitlose Zitat stammte vom römischen Philosophen und Dramatiker Lucius Annaeus Seneca und könnte nicht sinngemässer auf die Band FATAL EMBRACE aus Schweden, Varberg, Hallands in der Nähe von Göteborg zutreffen.

THE BANISHMENT – Machine And Bone

Donnerstag, 20. April 2023
Ich liebe George Lynch für sein Gitarrenspiel, das er bei Dokken und Lynch Mob überzeugend unter Beweis gestellt hat. Aber die Art und Weise, wie sich der Gitarrist immer wieder neu erfinden musste und offenbar auch wollte, war in den letzten Jahren oftmals zu viel des Guten.

RED RUM – Book Of Legends

Mittwoch, 19. April 2023
Die aus Grossbritannien stammenden RED RUM, eine Bande von Piraten, segeln unermüdlich über die tückischen Weltmeere, stets auf der Jagd nach den mächtigsten Melodien und Riffs, um die Zuhörer zu fesseln und in Schockstarre zu versetzen!
Erst kürzlich habe ich das Album von Exelerate abgefeiert. Dies aus dem einfachen Grund, weil die Songs von einer unglaublichen Sicherheit zeugen und man den Herren anhörte, dass sie nicht erst seit wenigen Monaten im Business dabei sind sowie den eher mühsamen Weg von EP und Singles antraten, um dann, nach über einem Jahrzehnt, endlich das erste Studio-Album zu veröffentlichten.

DEATH REICH – Disharmony

Mittwoch, 19. April 2023
Gitarrist und Schlagzeuger Jonas Blum scheint mit Runemagick nicht ausgelastet zu sein, und so gründete er 2018 kurzerhand DEATH REICH. Nach zwei EPs steht nun das erste Album in den Startlöchern.
Schaut man sich das Band-Foto von CRITICAL DEFIANCE an, erinnert vieles an die jungen Death Angel, als diese damals mit «The Ultra-Violence» (1987) nicht nur in der Bay Area die Herzen der Thrash-Fans im Sturm eroberten.

SUNROT – The Unfailing Rope

Dienstag, 18. April 2023
New Jersey’s Sunrot feiern mit «The Unfailing Rope» ihren Einstand beim neuen Label Prostetic Records. Der Aufnahmeprozess für dieses Album war alles andere als einfach, weil der Sänger Lex Santigo mit erheblichen psychischen Problemen zu kämpfen hatte. Vielleicht resultiert daraus der deshalb verzweifelt wirkende Schreigesang, den man auf diesem Album zu hören bekommt?!
"Welcome" CELTIC FROST, habe ich irrtümlicherweise das Kult-Meisterwerk «Morbid Tales» aufgelegt?!!! TILINTETGJORT präsentieren mit ihrer Debüt-Full-Length-Publication «In Death/Shall Arise» ein wahrhaftiges "Avantgarde-Repetition" der 1980er-Jahre mit seltsamen Visionen von Albträumen und Schrecken, alchemistischem Wahnsinn, arkanen Mysterien und verwischen die Grenze zwischen Wahnsinn und der Wirklichkeit.

LIVE BY THE SWORD – Cernunnos

Dienstag, 18. April 2023
Die amerikanisch-niederländische Band LIVE BY THE SWORD schickt mit «Cernunnos» ihr drittes Langeisen in die Schlacht. Der Titel ist ein keltischer Gott und wird als der Gehörnte gedeutet, der in bildlichen Darstellungen auch als Gott der Natur, der Tiere oder der Fruchtbarkeit interpretiert wird.
Wirklich produktiv sind BASTARD GRAVE aus Helsingborg nicht gerade. Seit der Gründung 2012 hat man mit dem neusten Output gerade mal drei Alben geschafft. Die ersten beiden Werke sind mir nicht bekannt, weshalb ich gespannt war, was mir die vier Herren und die Dame (Maria, Bass) mir hier kredenzen.
Holy Moses ist ein bekannter Name in der internationalen Metal-Szene. Ihr facettenreicher Thrash Metal, die charismatische Stimme von Frontfrau Sabina Classen und ihre einzigartige Mischung aus traditioneller Attitüde und experimenteller Weiterentwicklung haben die Band seit Beginn ihrer Karriere in den frühen 1980er Jahren zu einer bekannten und verlässlichen Grösse gemacht.
Der feurige Tanz auf verschiedenen Hochzeiten kann aufgehen und erfüllend sein, birgt aber gleichzeitig die Gefahr, dass man sich damit als Musiker auf der Suche nach der Selbstverwirklichung irgendwann verzettelt und plötzlich auf einer Rasierklinge wiederfindet. Ronnie Romero ist zum Beispiel so ein Kandidat, der bisher immerhin keinen Totalausfall hingelegt hat. Besser steht hierbei "unser" Gianni Pontillo (Ex-Pure Inc., The Order, Souls Revival, Victory) da.

ASHRAIN – Requiem Reloaded

Montag, 17. April 2023
Der japanische Gitarrist und Produzent Nozomu Wakai…, ja, es kann gut sein, dass Euch der Name nichts sagt, aber er hat schon zusammen mit Paul Shortino gearbeitet, war auf dem letzten Alcatrazz Werk zu hören und bei der japanischen Black Metal Truppe Sigh in Diensten.
"Álbum engenhoso com potencial e variedade" oder auf Deutsch: "Geniales Album mit Potenzial und Abwechslung"! OUTLAW aus Brasilien, São Paulo, wurde im Jahre 2015 vom einzig verbliebenen Gründungsmitglied "D.", Daniel Souza (Vocals/Guitars) gegründet, der mit seinen aktuellen Members "A", Amilcar Rizk (Bass) und "T", Tommi Tuhkala (Drums) den dritten Longplayer «Reaching Beyond Assiah» serviert. Um es jetzt schon vorweg zu nehmen, es ist ein bemerkenswertes Melodic Black Metal Album mit viel Atmosphäre und Spiel-Enthusiasmus geworden!

METALLICA – 72 Seasons

Samstag, 15. April 2023
Zwischen «Death Magnetic» (2008) und dem Vorgänger «Hardwired... To Self-Destruct (2016) liegen schwer fassbare acht Jahre, und für Album Nummer elf mit deren knapp sieben hat es erneut fast so lange gedauert, bis die amerikanischen Thrash-Icons METALLICA neues Studio-Kraftfutter am Start haben. Ohne Pandemie wäre «72 Seasons» sicher etwas eher erschienen, aber gut Ding will eben Weile haben. Wie hört sich nun das dritte Werk zwei Dekaden nach «St. Anger» an?
Die Idee, dass der Sänger von WHITE LION die Hits seiner Truppe neu einspielt und dabei eine teils andere Richtung einschlägt, ist nicht neu. Dies hat er schon 1999 mit «Remembering White Lion» und später mit «Last Roar» (2004) getan.

BACCHUS – II

Samstag, 15. April 2023
Wenn sich progressive Elemente mit Black Metal vermischen, dann kommt meistens eine Konstellation von Moderne und Weitsichtigkeit zu Stande!
BLACK ORCHID EMPIRE sind wohl den wenigstens bekannt. Mit «Tempus Veritas» steht aber trotzdem bereits Album Nummer vier vor der Tür.

OVERKILL – Scorched

Freitag, 14. April 2023
Wenn ihr wissen wollt, was einen reinrassigen und grandios geilen Thrash Metal Track ausmacht, dann hört Ihr Euch am besten den Titeltrack der neuen Overkill Scheibe an. Das eröffnende Gitarren-Solo zeigt auf sehr eindrückliche Art und Weise, dass mit melodischen Parts die Brutalität auch in einem harten Track nicht zu kurz kommt, beziehungsweise diese aufrecht erhält.

L.A. GUNS – Black Diamonds

Freitag, 14. April 2023
Ja, ich liebe diese Truppe um ein Vielfaches mehr als die in meinen Augen völlig überbewerteten Guns n' Roses. Axl Rose gehörte einst den L.A. Guns an, verliess die Truppe aber noch vor dem ersten Demo, und so fegten die Jungs mit dem Debüt-Album um Gitarrist Tracii Guns und Sänger Phil Lewis alles aus dem Weg, was sich ihnen in den Weg stellte.

1782 – Clamor Luciferi

Donnerstag, 13. April 2023
Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster hinaus, aber ich bin geneigt zu sagen, dass die Sarden 1782 für den Doom Metal das sind, was Khold für den Black Metal sind. Beiden Bands ist das gleiche Erfolgsrezept eigen, harsche Riffs eingebettet in simple Songstrukturen, einfache aber coole Grooves und dazu eine gehörige Portion Garstigkeit.

BACKFIRE! – Angry God

Freitag, 14. April 2023
Are you ready for fucking European hardcore? Nach Neuauflagen und Re-Releases von Backfire! Meilensteinen wie «All Bets Are Off», «Choose My Own Path» und legendären Live- wie Demo-Aufnahmen, die unter «Live At CBGB’s» abgelegt wurden, präsentiert die niederländische Formation BACKFIRE! nun stolz das brandneue Werk «Angry God».

ANGSTSKRÍG – Angstkríg

Donnerstag, 13. April 2023
"What remains hidden should remain undisclosed!" Die beiden Blackened-Brothers aus Dänemark, die über ihre Identität nicht viel preis geben, gründeten ANGSTSKRÍG im Jahr 2019, und berauscht von der Inspiration "Black'n'Roll-/Black Metal" schrieben sie schnell das Material für das beachtenswerte wie moderne und vielschichtige Debüt-Album «Skyggespil», dass 2021 veröffentlicht wurde. Das überzeugende Songwriting und der einzigartige, nordische Ton des Albums waren das Aushängeschild des Duos.
Vor über drei Dekaden schlüpften LIQUID BONES in der Region Lenzburg aus dem Ei und verschrieben sich seit je her dem "Roots Rock". Zu Beginn wuchs die Formation gar auf ein siebenköpfiges Ensemble an, das gleich zwei Background-Sängerinnen auffuhr. Im Verlauf der Jahrzehnte war das Line-up einem ständigen Kommen und Gehen ausgesetzt, das letztlich nur Leadsänger und Rhythmus-Gitarrist Ralph "Zappi" Ineichen bis heute nichts anhaben konnte.

ENTROPIA – Total

Donnerstag, 13. April 2023
Für mich ist die polnische Band ENTROPIA gänzlich unbekannt, obwohl ihr neues Album «Total» bereits den vierten Release darstellt.

TRASTORNED – Into The Void

Donnerstag, 13. April 2023
TRASTORNED stammen aus Santiago de Chile und wurden 2008 mit dem simplen Ziel gegründet, schlicht eine lokale Thrash Metal Band sein zu wollen.

STILLBIRTH – Homo Deus

Mittwoch, 12. April 2023
STILLBIRTH sind schon seit Jahren ein Garant für hochwertigen Brutal Death Metal mit Slamparts und Pigsqueals! Und so ist die Vorfreude auf den neuen Output «Homo Deus» gross.
Im vereinigten Königreich England sind in den vergangenen Jahren einige beachtenswerte Black Metal Bands zum Vorschein gekommen, was vor allem in qualitativer wie auch konstanter Hinsicht der Insel zugute kommt!
Das sechste Album der Dirty Rocker beginnt wild und dreckig mit «Bandits», so, wie man es gewohnt ist zu hören. Bei «Rattlesnake» gibt man sich Mühe wie Motörhead zu klingen, inklusive Gesang, was dem räudigen Trio von BAD BONES erstaunlich gut gelingt.
Nein, «Rise Of The Apocalypse» ist kein neues Album von CHAOS PATH, der deutschen Truppe aus Kassel. «The Awakening» und «Downfall» erschienen physisch, aber bisher nur auf Vinyl. Nun gibt es die beiden Veröffentlichungen erstmals auch auf CD (zusammen mit drei Live-Tracks) zu erwerben.

ACID KING – Beyond Vision

Dienstag, 11. April 2023
«The songs really have no beginning or ending - they all just flow into each other. It's meant to be listened to as one piece». "One piece", auf Deutsch "ein Stück", das ist per Definition unter anderem die Eigenschaft eines Monoliths, und nichts weniger ist dieses beachtliche, neue Werk von ACID KING.
Die guten alten 90er, Geburtsstunde von so vieler grossartiger Musik. Damals tummelten sich auch ganz viele Punk Bands. Pennywise, Bad Religion, NOFX, um nur ein paar zu nennen, und natürlich mittendrin statt nur dabei, die Bouncing Souls.

KOLD – Intet Mere Er

Dienstag, 11. April 2023
Aus Dänemark kommt die Band KOLD her und präsentiert mit «Intet Mere Er» ihr Debüt-Album. Den Beginn macht «Den Kalder Dit Navn» mit überschallartigem Black Metal, der aber über eine bitterböse Melodie verfügt. Der Song hat seine Höhepunkte, nur zieht er sich leider viel zu lang hin.

THY GNOSIS – Seroconversion

Dienstag, 11. April 2023
"Geng die Frag, was me macht we me findet üsi Sehnsucht bruucht e nöie Name, üsi Suechi bruucht es anders Ziel, alls wird anders sy"…! (Zitat vom Singer-/Songwriter auf Berndeutsch Christoph Trummer)

EMPYRE – Relentless

Montag, 10. April 2023
Wow, was für eine charismatische Stimme Sänger und Gitarrist Henrik Steenholdt doch besitzt. Das fällt einem sofort auf, und der zum Teil sehr atmosphärische Rock mit dezenter Progressive Rock-Note gefällt sofort.
MALPHAS aus Lausanne konnten mich schon mit ihrem letztjährigen Release «Divinity's Fall» vollkommen überzeugen, und mit dem neuen Album «Flesh, Blood & Cosmic Storms» folgt bereits der Nachschlag.

DEVANGELIC – Xul

Montag, 10. April 2023
«Xul», die neue Platte des italienischen Quartetts DEVANGELIC ist zwar keine Hommage an die Ghostbusters-Filme der 80er Jahre, jedoch dreht es sich auch bei ihnen um Halbgott Zuul (besser bekannt als "Der Torwächter von Gozer"). Obwohl sie mit «Xul» keine Geister verjagen, zerstören sie den Mythos, dass Nile die einzige lohnende Death Metal Band mit ägyptischem Thema sind.
Melissa Bonny hat sich innert kürzester Zeit zu einer vielgefragten Sängerin gemausert. So stehen unter anderem Gastauftritte bei Warkings, Feurschwanz oder Kamelot in der Vita der Lady aus Montreux. Ausserdem ist auch ein Projekt mit dem Feuerschwanz Gitarristen Hans Platz namens The Dark Side Of The Moon in der Pipeline. Neben all diesen Verpflichtungen war noch genug Zeit übrig, um das dritte Album ihrer Hauptband AD INFINITUM fertig zu stellen.

ERNTE – Albsegen

Samstag, 08. April 2023
Vorhang auf zum zweiten Akt der Black Metal Geschichte von ERNTE. Schon mit dem harschen Erstling «Geist und Hexerei» konnten mich die Schweizer letztes Jahr vollständig überzeugen, und nun folgt bereits das zweite Album «Albsegen».

EXCALION – Once Upon A Time

Samstag, 08. April 2023
Wie doch die Zeit vergeht. Ich erinnere mich noch gut, als ich 2007 zum ersten Mal mit der Band und dem guten Album «Waterlines» in Berührung kam. Nun ist also bereits das sechste Werk entstanden, welches schon mal mit einem schönen Artwork begeistert.
Es gibt full-length Debüts, die dich vom ersten Ton an fesseln, und «Of Existential Distortion» von ÚLFÚĐ ist genau so ein Werk. Dieses Album entfacht eine atemberaubende Balance von hinreissender Wirkung aus Atmosphäre und eindringlichen Melodien, aber auch von unsterblicher, brutaler Gewalt. Die Genre-Schubladisierung von Black-/Death Metal trifft in diesem Fall den Nagel voll auf den Kopf und verleiht dem Ganzen eine trostlose Weite vulkanischer Einöde.

HÅNDGEMENG – Ultraritual

Samstag, 08. April 2023
Aus Oslo stammt die Band HÅNDGEMENG, die uns nun mit ihrem Debüt-Album «Ultraritual» beglücken. «The Astronomer» fungiert dabei als Startschuss, punkig werden die Vokills ausgekotzt und die Musik suhlt sich im Ursumpf des Sludges!

AARA – Triade III: Nyx

Freitag, 07. April 2023
AARA vollenden mit dem Album «Triade III: Nyx» ihre Trilogie zum Schauer-Roman «Melmoth, der Wanderer» von Charles Maturin. Dieses Album steht für das Ende, die Dunkelheit und den Abschluss.
HEATHEN FORAY haben sich von Anfang an auf die Fahne geschrieben, knurrenden Death Metal mit eingängigen Melodien zu schreiben, der lange im Gedächtnis hängen bleibt. Diese Mixtur stets mit Folk-Elementen kombiniert, ergibt einen ganz eigenen Sound irgendwo im Bereich Melo-Death und Viking Pagan Metal.
OMNICIDAL entfesseln ihren ersten Longplayer mit dem fast Bandnamen identischen Titel «The Omnicidalist». Die 2019 geborene Death Metal Kapelle um Sebastian «Hravn» Svedlund (Ex-Rimfrost), Fredrik Jordanius (Ex-Egonaut/Lake Of Tears), Andreas Strandh (Ex-Sister Sin) und Stefan Jansson (Ex-Devilicious) begibt sich auf den Weg, die ultimative Mischung aus dem alten, fauligen schwedischen Kettensägensound und dem etwas melodischeren Sound der Göteborger Gegend zu manifestieren.
Eine der vielversprechendsten Crossover Metal-Bands kündigt diesen Frühling einen «Showdown» an. Nach fünfjähriger Abwesenheit sind RISE OF THE NORTHSTAR (ROTN) zurück und entschlossener denn je, mächtig Eindruck zu schinden.

HALIPHRON – Prey

Donnerstag, 06. April 2023
Das Lieblings-Debüt-Album für das Jahr 2023 steht schon fest. Die holländische Gruppierung HALIPHRON veröffentlicht mit «Prey» ein Extreme Metal Fest der feinsten Sorte.
"Welcome to the horror cabinet"..., EDEN WEINT IM GRAB zelebrieren mit ihrem neuen Album «Apokalypse Galore» erneut feinstes Grusel-Theater in Reinkultur. Es hat sich in den letzten Jahren als schöne Tradition ergeben, dass jedes Album der Deutschen unter einem Überthema (Konzept) steht, so auch bei der neuen Veröffentlichung, dessen Albumtitel die Richtung bereits vorgibt.

STORMWARNING – Stormwarning

Donnerstag, 06. April 2023
Frontiers Music sind wieder einmal in Südamerika fündig geworden und veröffentlichen das Debüt-Album der Argentinier von STORMWARNING. Sänger Santiago Ramonda kann mit seiner Stimme überzeugen und verleiht Liedern wie «Satellite Falling» das bestimmte Etwas.

SACRIFICIUM – Oblivion

Donnerstag, 06. April 2023
Just zum 30-jährigen Bandjubiläum veröffentlichen die deutschen Death Metaller von SACRIFICIUM ihr erst viertes Studio-Album. Zwischen dem letzten Werk «Prey For Your Gods» und «Oblivion» liegen genau zehn Jahre. Eine lange Zeit und macht es natürlich nicht einfacher, im riesigen Meer von Death Metal Bands heraus zur agen oder in Erinnerung zu bleiben.

LOTAN – Lotan

Mittwoch, 05. April 2023
Wenn ein full-length Debüt schon mit so einem aggressiven Opener-Track wie «Diabolis Victor» beginnt, dann kann ich nur sagen, "Freude herrscht"…! Mit «Lotan» präsentieren uns die aus Dänemark im Jahre 2020 gegründeten LOTAN nach den zwei im 2021 veröffentlichten EP′s «Nihil Sacrum» und «Angelus Pestis» ihren ersten Longplayer.

NIGHT DEMON – Outsider

Mittwoch, 05. April 2023
2012 erschien eine EP, die bei mir förmlich die Bude zum Brennen brachte. NIGHT DEMON aus Ventura, Kalifornien veröffentlichten vier Songs, die an die gute alte Metal-Schule erinnerten und weit davon entfernt waren, sich bei Enforcer einzunisten.

FORETOKEN – Triumphs

Mittwoch, 05. April 2023
Ende 2020 warnte das Duo FORETOKEN die ganze Welt, den Status quo des Metals komplett zu erschüttern. Ich würde sagen, dass der Zweier aus Virginia Beach durchaus sehr gut unterwegs ist, die metallische Welt jedoch nicht komplett auf den Kopf gestellt hat.

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account